Marmorkuchen mit Puderzucker (Zutaten für 1 Kastenform, 30 cm Länge)

Zutaten:
Butter (für die Form), 250 g weiche Butter, 175 g Zucker, 1 gestr. Tl Salz, 5 Eier, 500 g Weizenvollkornmehl (Type 1050), 3 Tl Backpulver, 280 ml Milch, 4 El Kakaopulver, Puderzucker (zum Bestäuben)

1. Die Kastenform einfetten. Die Butter, den Zucker und das Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier trennen, die Eigelbe nach und nach unter die Buttermasse rühren und weiterschlagen, bis die Masse hell-cremig ist.

2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Mehl und das Backpulver mischen, zur Buttermasse geben und mit 1/2 l Milch unterrühren. Die Eiweisse zu einem steifen Schnee schlagen. Ein Drittel von Eischnee unter den Teig rühren, den Rest mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben. Falls der Rührteig zu fest sein sollte, 2 bis 3 El Milch unterrühren.

3. Zwei Drittel des Rührteigs in die Kastenform füllen. Das restliche Drittel Teig mit dem Kakao und 3 El Milch verrühren. Den dunkel Teig auf den hellen Teig in der Form verteilen und mit einer Gabel spiralförmig von unten nach oben durch den Teig ziehen, sodass die typische Marmorierung entsteht.

4. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen auf der unteren Schiene 1 Stunde goldbraun backen. Herausnehmen, 5 Minuten in der Form ruhen lassen, anschliessend vorsichtig auf das Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Den Marmorkuchen mit Puderzucker bestäuben und zum Servieren in Scheiben schneiden.



Tags: ,

Schreibe einen Komentar