Mandarinenkuchen

2 Dosen Mandarinen (a 175 g Abtropfgewicht)
4 Eier, 250 g Zucker
200 ml Öl
300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
2 El Kakaopulver
200 g Zartbitterkuvertüre
1 Tl Kokosfett
Fett für die Form
Für 1 Springform von 28 cm Durchmesser (16 Stücke) 30 Min. Zubereitung, 45 Min. Backen

1. Die Mandarinen abtropfen lassen, dabei 200 ml Saft für den Teig auffangen. 16 Mandarinenschnitze für die Deko beiseite legen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Form fetten. Die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Mandarinensaft zugeben. Das Mehl mit dem Backpulver rasch unterrühren. Teig halbieren, unter eine Hälfte die Mandeln mischen. Diesen Teig in die vorbereitete Form füllen. Im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 15 Min. vorbacken.

2. In den restlichen Teig den Kakao einrühren und die Mandarinen unterheben. Diesen Teig auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Den Kuchen in 20-25 Min. fertig backen und abkühlen lassen.

3. Die Kuvertüre mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Die beiseite gelegten Mandarienenspalten darauf verteilen und die Kuvertüre trocknen lassen.



4410 Rezepte

Tags:

Schreibe einen Komentar