Endlich! – Mein erstes Kochbuch ist erschienen.

Buchcover
Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich heute erfuhr, dass mein Buch „Lieblingsessen“ endlich erschienen ist.
In meinem ersten Kochbuch habe ich eine Sammlung von Rezepten zusammen gestellt, die sich bei meinen Bloglesern besonders großer Beliebtheit erfreuen. Es sind alte überlieferte Familienrezepte, viele Eigenkreationen und Rezepte, die mir gute Freunde für dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Die Rezeptauswahl reicht von schneller und preiswerter Hausmannskost, bis hin zu italienischen Pastaspezialitäten. Besonderen Wert lege ich bei meinen Rezepten auf fleischlose Ernährung, weshalb ich in diesem Buch überwiegend vegetarische Rezepte aufgeschrieben habe. Wenn Sie, liebe Leserin und lieber Leser, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu den Rezepten haben, dann können Sie mir diese gern über hallo@bcproject.de mailen. Ich hoffe, dass Ihnen die Lektüre und das Nachkochen der Rezepte Freude bereitet und wünsche Ihnen nun viel Vergnügen beim Kochen und Genießen.

Ihr Benjamin

Bestellen können Sie es direkt bei Amazon

Für Ihren E-Reader auch als Kindle Edition







Pizza frutti di mare

Pizza frutti di mare Zutaten:
1 Dr. Oetker „Die Ofenfrische – ThunFisch“ Pizza, 100 g kleine küchenfertige Calamari (TintenFische), 200 g frische Garnelen, 100 g VenusMuscheln (aus dem Glas), 1 Bund Basilikum, Salz, Pfeffer, 1 El Olivenöl, 3 El frisch geriebener Pecorino

Die TintenFische waschen, trockentupfen und in etwas Wasser ca. 5 Minuten dämpfen. Abgiessen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Garnelen schälen und den Darm entfernen. Die Muscheln abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die noch gefrorene Pizza mit TomatenSauce bedecken und mit Meeresfrüchten belegen. Basilikum waschen, trockenschütteln und grob hacken. Auf die Pizza streuen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl und Käse darauf verteilen und im Ofen etwa 15 Minuten backen.



4481 Rezepte

Schoko-Macadamia-Nuss-Plätzchen (für ca. 60 Stück)

Schoko-Macadamia-Nuss-Plätzchen (für ca. 60 Stück)Zutaten:
250 g Sanella, 150 g Zucker, 1 Ei, 400 g Mehl, 1 Prise Salz, 2 El Honig, 2-3 El brauner Zucker, 1/2 Tl Zimtpulver, ca. 60 Macadamianüsse (etwa 250 g), 150 g ZartbitterSchokolade (70 %), 150 g weisse Kuvertüre, 20 g Kokosfett

1. Die Sanella mit Zucker, Ei, Mehl und Salz zu einem glatten Teig kneten. Teig in Folie wickeln und etwa 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

2. Inzwischen den Honig mit braunem Zucker und Zimt in einer Pfanne erhitzen, die Nüsse dazugeben und hellbraun karamellisieren. Dann auf Backpapier flach verteilen und auskühlen lassen. Die aneinanderklebenden Nüsse trennen.

3. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen. Mit einem Ausstecher blütenförmige Plätzchen ausstechen und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. In die Mitte je eine Nuss drücken. Plätzchen im heissen Ofen 12-14 Minuten goldbraun backen. Anschliessend abkühlen lassen.

4. Beide Schokoladen getrennt klein hacken und mit je 10 g Kokosfett in einer Schüssel über einem heissen Wasserbad schmelzen. Plätzchen an der Nuss anfassen, in die Schokolade tauchen und abtropfen lassen. Die Plätzchen auf ein Gitter setzen und die Schokolade fest werden lassen.



4481 Rezepte


Vanillekipferl

VanillekipferlZutaten:
50 g geschälte gemahlene Mandeln, 2 Vanilleschoten, 100 g kalte Butter, 50 g Puderzucker, 1 Prise Salz, 1 Eigelb, 125 g Mehl, 150 g Puderzucker

1. Die Mandeln in einer Pfanne unter regelmäßigem Wenden goldbraun rösten, anschliessend auskühlen lassen. Die Vanilleschoten aufschneiden und das Mark herauskratzen. Ausgekratzte Schoten beiseitelegen.

2. Die gerösteten Mandeln mit Butter, Puderzucker, Salz, Eigelb, Vanillemark und Mehl rasch zu einem glatten Teig kneten. Diesen in Folie gewickelt über Nacht kühl stellen. Die ausgekratzten Vanilleschoten mit dem Puderzucker in einem Glas mischen und das Glas fest verschliessen. Der Puderzucker nimmt bis zum nächsten Tag ein feines Vanillearoma an.

3. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Den Teig zuerst zu Rollen formen und dann in walnussgrosse Stücke teilen. Diese zu schmalen Kipferl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und nochmals 30 Minuten blassgelb backen.

4. Die Kipferl nach dem Backen sofort im Vanillezucker wenden.




Husaren-Krapferl

Husaren-KrapferlZutaten: 175 g weiche Butter, 100 g Puderzucker, Saft und Schale von 1 Bio-Zitrone, 4 Eigelb, 1 Ei, 200 g Mehl, 100 g geschälte gemahlene Mandeln, ca. 125 g Erdbeerkonfitüre, Puderzucker zum Bestäuben>

1.Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Zitronensaft und -schale unterrühren, dann nach und nach die Eigelbe und das Ei untermischen. Mehl und Mandeln dazugeben und unterrühren. Den Teig zugedeckt etwa 2 Stunden kalt stellen.

2. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Die Erdbeerkonfitüre glatt rühren und in eine Spritztüte füllen. Aus dem Teig walnussgrosse Kugeln formen und diese mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Holzlöffelstiel Vertiefungen in die Teigkugeln drücken und diese mit Erdbeerkonfitüre füllen.

3. Die Husaren-Krapferl im heissen Ofen etwa 14 Minuten backen. Anschliessend abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.



4481 Rezepte


Schokosterne mit Rosa Pfeffer (für ca. 50 Stück)

Schokosterne mit Rosa Pfeffer (für ca. 50 Stück) Zutaten:
Für den Teig:
50 g ZartbitterSchokolade (70 %), 100 g Puderzucker, 100 g geschälte gemahlene Mandeln, 100 g gemahlene Haselnüsse, 60 g Marzipanrohmasse, 50 g Honig, 1 Eiweiss, 2-3 El Mehl, 2 El Kakaopulver

Für die Glasur:
200 g Puderzucker, 1 El Mehl, 1 Eiweiss, ca. 40 g Rosa Pfeffer

1. Die Schokolade grob hacken, über einem heissen Wasserbad schmelzen und mit den übrigen Zutaten für den Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt etwa 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Dann auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche etwa 1 cm dick ausrollen.

2. Für die Glasur Puderzucker und Mehl vermischen. Das Eiweiss steif schlagen, dabei nach und nach die gesiebte Puderzuckermischung hinzufügen. Zwei Drittel der Glasur gleichmässig dünn auf den Teig streichen.

3. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Mit einem Zimtstern-Ausstecher Sterne ausstechen. Dabei den Ausstecher immer wieder in heisses Wasser tauchen. Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit zerriebenem Rosa Pfeffer gleichmässig bestreuen. Die Sterne 10-15 Minuten im heissen Ofen backen.

4. Inzwischen aus den Teigresten weitere Schokosterne herstellen, bestreuen und backen.




Risotto mit viererlei Käse (für 6 Personen)

Risotto mit viererlei Käse (für 6 Personen)Zutaten:
40 g Butter, 1 Zwiebel (fein gehackt), 350 g Arborio-Reis, 200 ml trockener Weisswein, 1 l Gemüsebrühe, 50 g Elbländer Pfeffer von Heinrichstaler, 50 g BierKäse von Heinrichstaler, 50 g Bockshornklee-Käse von Heinrichstaler, 50 g frisch geriebener Parmesan, Salz, Pfeffer, 2 El frisch gehackte glatte Petersilie (zum Garnieren)

1. Die Butter in einem grossen Topf zerlassen. Die Zwiebel darin bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren 5 Minuten weich dünsten. Den Reis zugeben und unter Rühren braten, bis die Körner glasig werden.

2. Den Wein zugiessen und unter Rühren kochen, bis er fast ganz aufgenommen wurde. Die Brühe nach und nach schöpflöffelweise zugeben, dabei ständig rühren und weitere Brühe zugiessen, sobald der Reis die vorangegebene Portion aufgesogen hat. Die Hitze so erhöhen, das die Brühe leicht köchelt, und den Reis insgesamt etwa 20 Minuten kochen, bis er gar und cremig ist und die gesamte Brühe aufgenommen hat.

3. Den Topf vom Herd nehmen und Elbländer Pfeffer-Käse von Heinrichstaler, BierKäse von Heinrichstaler und Bockshornklee-Käse von Heinrichstaler gründlich unterrühren und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Risotto in eine vorgewärmte Schüssel füllen, mit dem Parmesan bestreuen, mit Petersilie garnieren und sofort servieren.



4481 Rezepte


Pizza mit Chorizo und Mozzarella

Pizza mit Chorizo und MozzarellaZutaten Belag:
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Dose PizzaTomaten, (400 g), 2 El Olivenöl, 1 Tl Zucker, 1 Tl getrockneter Oregano, Salz, Pfeffer, 70 g Chorizo 100 g Mozzarella
Zutaten Teig:
250 ml Naturjoghurt, 1/2 Tasse Olivenöl, 10 g Trockenhefe , 1 EL Salz, 1 ELZucker, 3 Tassen Mehl

Zubereitung des Teiges:
1. Joghurt mit Olivenöl vermengen. Salz, Zucker, Mehl und Hefe dazugeben. Zu einem Teig verkneten und an einem warmen Ort eine halbe Stunde ruhen lassen. Danach ausrollen.

2. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad 4 Min. direkt auf dem unteren Boden backen.

3. Anschließend heraus holen, die Pizza umdrehen und erst jetzt belegen.

4. Nun für weitere 8 Minuten unten in den Ofen legen.

Zubereitung des Belages:
1. Die Hälfte von 1 Zwiebel in dünne Ringe hobeln, die andere Hälfte fein würfeln. 1 Knoblauchzehe fein hacken.

2. 2 El Olivenöl erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Knoblauch unterrühren, mit 1 Tl Zucker bestreuen und 1 Min. mit dünsten.

3. 1 Dose PizzaTomaten (400 g) und 1 Tl getrockneten Oregano zugeben, aufkochen und bei milder Hitze 5 Min. köcheln lassen, salzen und pfeffern.

4. 70 g Ringsalami (im Stück) schälen und in Scheiben schneiden.

6. TomatenSauce auf den Fladen verstreichen. Mit Chorizo und Zwiebelringen belegen. 100 g Mozzarella würfeln und daraufgeben.

7. Wie unter “Zubereitung Teiges” bei 250 Grad auf dem Boden des Ofens für weitere 8 Min. backen



4481 Rezepte


Best Pizza ever!

Best Pizza ever!Zutaten:

500 g Hackfleisch
(halb Schwein, halb Rind)
1 gr. Dose geschälte Tomaten
1 Möhre
1 Stange Staudenselerie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 El Olivenöl
Salz, Pfeffer, evtl.
Pizzateig für zwei bis drei Pizzen, ParmesanKäse

1. Als erstes machst du die Sauce: Zwiebel schälen und ganz fein würfeln, Möhre schälen, in kleine Stückchen schneiden, Staudensellerie waschen und ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. Knoblauch pellen und halbieren.

2. Alles zusammen mit 3 Esslöffeln Olivenöl in einen mittelgrossen Topf geben. Bei mittlerer Hitze leicht andünsten.

3. Dann die Hitze erhöhen, das Hackfleisch dazugeben und mit einer Gabel gut durchrühren. Salzen (mindestens einen Teelöffel) und Pfeffern. Jetzt gibst Du die Tomaten dazu, netterweise entfernst Du vorher allerdings die Strünke. Auf kleiner Hitze köcheln lassen, zwischendurch umrühren.

4. Den Pizzateig in die gewünschte Größe kneten und bei 250 Grad für 4 Min. auf dem Boden des Herdes vorbacken. Hier ist eine Backfolie ideal als Unterlage.

5. Die Pizza aus dem Ofen holen und mit der Bolognese, Zwiebelringen und Mozzarellascheiben belegen.

6. Die belegte Pizza für weitere 8 Min. bei Oberhitze auf der obersten Schiene backen.

7. Die Pizza aus dem Ofen holen und mit Parmesan bestreuen.

Guten Appetit!




Matjes nach Hausfrauenart mit gegrillten Äpfeln und Pellkartoffeln (Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:
1 rote Zwiebel, 2-3 GewürzGurken, 4 säuerliche Äpfel, 250 g Creme fraiche, 3-4 El Mayonnaise, Saft von 1 Zitrone, Salz, Pfeffer, Zucker, 1 Kg kleine junge Kartoffeln, 2- süss-säuerliche Äpfel, 2 El Olivenöl, Matjes als Filet gereift mit milder Rauchnote von Nordsee (8 Filets), Salatblätter (zum Garnieren)

Für die Sauce die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Die GewürzGurken längs halbieren und in Scheiben schneiden. 2 Äpfel vierteln, entkernen und quer in dünne Scheiben schneiden. Creme fraiche mit der Mayonnaise und dem Zitronensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und alles mit den Apfelscheiben für die Sauce verrühren. Dann die Kartoffeln gut waschen, in gesalzenem Wasser aufkochen und 18 Minuten garen. Währenddessen die restlichen Äpfel mit einem Apfelausstecher entkernen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Grillpfanne im Olivenöl grillen, leicht salzen und pfeffern. Matjes als Filet gereift mit milder Rauchnote von Nordsee auf 4 Teller geben, mit den PellKartoffeln, gegrillten Äpfeln, der Sauce und garniert mit den Salatblättern servieren.




Allgäuer Kartoffelgratin (Zutaten für 4 Personen)

Allgäuer Kartoffelgratin (Zutaten für 4 Personen)Zutaten:
1 Kg kleine mehlige Kartoffeln, Salz, weisser Pfeffer (frisch gemahlen), Muskat, 1 Knoblauchzehe, 20 g Butter, 1 1/2 Packungen Emmentaler (300 g), 2 Eier, 375 ml Sahne, 40 g Butter (in Flöckchen), 1 Tl Schnittlauchröllchen

1. Die Kartoffeln waschen, schälen und auf einem Gurkenhobel in feine Scheiben hobeln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

2. Die Knoblauchzehe fein hacken und in die Auflaufform geben. Anschliessend die Form mit Butter ausstreichen. Den Emmentaler reiben.

3. Die Kartoffeln aufrecht in die Form schichten und zwischen die Reihen immer ein wenig Käse streuen. Den restlichen Käse mit den Eiern und der Sahne verrühren und über die Kartoffeln giessen. Mit den Butterflocken belegen.

4. Den Gratin bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 60 Minuten überbacken. Mit Schnittlauchröllchen bestreue.