Voten Sie jetzt für den EMOTION Award 2014!

Birgit Lechtermann Einmal im Jahr wird auf einer großen Gala der EMOTION-Award für Frauen, die zukunftsweisend denken verliehen.

Die Abstimmung ist eröffnet! Sie können bis zum 22. April 2014 Ihre Favoritin für den EMOTION-Award 2014 nennen. Am 20. Mai wird der EMOTION-Award in Hamburg verliehen!

Voten Sie jetzt für Birgit Lechtermann!
Wenn es darum geht andere zu animieren, zu inspirieren, Anregungen, Ansporn, eben Impulse, zu geben, ist die Moderatorin, Autorin und Medientrainerin Birgit Lechtermann immer wieder neu, aber nachhaltig, engagiert.

Am 20. Mai 2014 wird der EMOTION-Award 2014 in Hamburg auf einer großen Galaveranstaltung verliehen. Schlagen Sie Biggi vor, sie hat den Preis verdient!

Zum Teilnahmeformular

Schreiben Sie Biggis Namen einfach in das Textfeld. Wenn Sie noch für weitere Frauen – z.B. aus anderen Kategorien – voten wollen, können Sie dies natürlich tun.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!


Mein Einkauftipp: bofrost* für Genießer 360 Mal Frische & Genuss frei Haus geliefert. Jetzt zu bofrost*!

Osterhasenkuchen

Hasenbackform einfetten und mit Paniermehl ausstäuben. 250 g Sanella, 250 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker, 1 Pr. Salz, 5 Eier im Kenwood Chef Titanium Brillantweiß schaumig rühren, 500 g Mehl mit 1 Pkt. Backpulver gut vermischen, in kleinen Mengen abwechselnd mit 125 ml Milch dazugeben und gut im Kenwood Chef Titanium Brillantweiß verrühren. Rührmasse in die Osterhasenform füllen und bei 180 Grad ca. 50 Min. backen. Sofort aus der Osterhasenform stürzen und mit bunter Lebensmittelfarbe, Marzipanmöhren, Ei, Ei, Ei Verporten Eierlikör und Sahne verzieren.


Mein Einkauftipp: Seit über 40 Jahren ist bofrost* bekannt für ausgefallene Eisspezialitäten. Jetzt bei bofrost* aus über 60 Eisraffinessen wählen und nach Lust und Laune Schlemmern. Hier geht´s zur Sommersaison!

Entenbrust mit Wacholderbeeren (für 4 Personen)

Zutaten:
4 kleine Entenbrüste, 1 Tl Paprikapulver, Salz, Pfeffer, 20 Wacholderbeeren, 1/4 l kräftiger Rotwein, 6 Lorbeerblätter, 1/4 l Sahne

1. Entenbrüste waschen, trocken tupfen und die Haut mit einem sehr scharfen Messer einschneiden, dabei darauf achten, dass das unter der haut sitzende Fleisch unversehrt bleibt. Entenbrüste mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben.

2. Wacholderbeeren in einem Mörser grob zerstossen, mit Rotwein, 5 El Wasser und Lorbeerblättern in eine Auflaufform geben und die Entenbrüste darin 1 Stunde abgedeckt ziehen lassen.

3. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Entenbrüste mit der Marinade in den Ofen geben. Nach etwa 25 Min. aus der Marinade heben und in Alufolie warm halten. Marinade durch ein Sieb in einen Topf giessen, Sahne zufügen, aufkochen und leicht einkochen lassen.

4. Entenbrüste in Scheiben schneiden und auf 4 Tellern anrichten und Sauce angiessen.

5. Dazu passen Kartoffelpüree, Rotkohl und Preiselbeeren.


Mein Einkauftipp: cookplanet.com Top-Auswahl – Vom Apfelausstecher bis zur Zitronenreibe

Süsssaure Rippchen (für 4 Personen)

Zutaten:
1,5 kg Schälrippen, 4 El neutrales Öl, 250 ml weisser Essig, 4 El SojaSauce, 500 g Basmatireis, 1-2 El Speisestärke

1. Die Schälrippen auseinanderschneiden und in einer weiten Pfanne portionsweise anbraten. In einem grossen Topf 500 ml Wasser mit Essig und SojaSauce mischen, Rippchen hineingeben und 1,5 – 2 Stunden köcheln lassen, bis sich das Fleisch leicht vom Knochen löst.

2. In der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser garen.

3. Rippchen mit einer Schaumkelle herausheben, Rippchensud auf ca. die Hälfte einkochen. Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und den Rippchensud damit abbinden. Rippchen wieder zugeben und zusammen mit dem Reis servieren.

Tipp: Dazu passt angebratener Spitzkohl, der mit dünnen Ingwerscheiben, Knoblauch und Chili pikant gewürzt wird.

Mein Einkauftipp: 12 Flaschen Wein für nur 19,95 Euro! Probierpaket “Weinreise” in trocken oder lieblich mit Topweinen aus verschiedenen Ländern! Jetzt auswählen!

Hähnchencurry mit asiatischen Nudeln (für 4 Personen, Rezept des Monats)

Zutaten:
600 g Hähnchenbrustfilets, 2 Zwiebeln, 2 Bananen, Saft einer 1/2 Zitrone, 1 Mango, 2 rote Paprika, 250 g asiatische Eiernudeln, 2 El Öl, 250 ml Kokosmilch, 250 ml Geflügelfond, Currypulver, Chiliflocken

1. Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und in Streifen schneiden. Paprika waschen, entkernen und würfeln.

2. Nudeln nach Packungsanleitung garen. Öl in einem Wok erhitzen. Hähnchenbrust darin von beiden Seiten etwa 7 Minuten braten und herausnehmen. Paprika und Zwiebeln im Bratfett andünsten. Kokosmilch und Geflügelfond angiessen, aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Hähnchenbrust, Mango und Bananen zufügen und darin erhitzen. Nudeln dazugeben und alles mit Currypulver und Chiliflocken würzen.


Mein Einkauftipp: Praktisches für Küche und Haushalt. Jetzt in Ihrem Casserole Online-Shop

Lebkuchentorte (für 16 Stücke, 1 Springform von 26 cm Durchmesser)

Zutaten:
4 Eier, 1 Prise Salz, 125 g Zucker, 60 g Butter, 150 g Mehl, 1 Tl Lebkuchengewürz, 1 Packung Belegkirschen von Dr. Oetker (350 g), 50 g Zucker, 1 Beutel Glühweinfix, 100 g feine Marzipanrohmasse von Dr. Oetker, 30 g Puderzucker, 6 Blatt weisse Gelatine, 100 g Lebkuchen, 250 g Mascarpone, 100 g Zimtjoghurt, 600 ml Sahne, 2 Päckchen Vanillezucker, 6 Blatt rote Gelatine, 200 ml Ei, Ei, Ei Verporten Eierlikör, Raspel-Schokolade von Dr. Oetker, Butter und Mehl (für die Form)

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Springform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Eier trennen. Eier mit 1 Prise Salz steif schlagen. Bis zur weiteren Verwendung kühl stellen. Eigelbe mit Zucker ca. 5 Minuten hellgelb und dick schaumig aufschlagen. Die Butter zerlassen, dann vom Herd nehmen. Das Mehl mit dem Lebkuchengewürz auf die Eigelbmasse sieben. Die Butter dazugiessen. Dann den Eischnee in 2 Portionen unterheben. Sofort in die Springform füllen und auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen. 5 Minuten in der Form stehen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

2. Für den Belag die Kirschen mit dem Glühweinfix und dem Zucker erhitzen, aber nicht kochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mischung abgedeckt bis zur weiteren Verwendung ziehen lassen.

3. Den Biskuit einmal waagerecht halbieren. Die feine Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker verkneten und auf die Grösse des Biskuits ausrollen. Den unteren Boden auf eine Kuchenplatte legen und mit dem Marzipan bedecken. Einen Tortenring umlegen. Die weisse Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Den Lebkuchen zerkrümeln und mit Mascarpone und Zimtjoghurt verrühren. 500 ml Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Gelatine tropfnass in einen Topf geben und unter Rühren so lange erhitzen, bis sie sich aufgelöst hat. Dann 3 Esslöffel Mascarponemischung in den Topf rühren. Diese Mischung zur restlichen Mascarponemischung rühren. Die Sahne unterheben. Die Hälfte der Mischung auf dem unteren Boden verteilen. Den zweiten Boden auflegen.

4. Die restliche Sahnemischung darauf verteilen und darauf dann vorsichtig den Eierlikör träufeln und mindestens 4 Stunden kühl stellen. Die rote Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Dann mit etwas Wasser so lange erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. Mit Wasser und Kirschen verrühren. Auf der Torte verteilen und weitere 2 Stunden kühl stellen. Bis alles fest geliert ist. Dann den Tortenrand entfernen.

5. Die restliche Sahne steif schlagen, auf den Rand der Torte streichen und daran die Raspel-Schokolade kleben.


Mein Einkauftipp: Probierpaket “Weinreise” 12 Flaschen ausgewählter Spitzenweine in trocken oder lieblich statt 99,95 Euro für NUR 19,95 Euro! Jetzt Paket auswählen!

Weihnachtswhoopies (für 10-12 Stück)

Zutaten:
225 g Rausch Madanga 39% Vollmilch Schokolade, 100 g Butter, 3 Eier, 180 g Zucker, 225 g Mehl, 3 El Kakaopulver, 1/2 Tl Zimt, 1 Prise Nelkenpulver, 1 Prise Muskat, 1 Prise Salz, 1 Tl Natron, 1 1/2 Tl Backpulver, 2 Tl Glühweingewürzmischung, 20 ml Rum, 200 ml Sahne, Zuckerherzen (zum Verzieren)

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. 125 g Rausch Madanga 39% Vollmilch Schokolade hacken und mit der Butter im heissen Wasserbad schmelzen. Herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen des Handrührers schaumig aufschlagen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Dann die noch gerade flüssige Schokoladen-Butter-Mischung in dünnem Strahl dazugiessen und alles miteinander verquirlen. Mehl, Kakao, Zimt, Nelkenpulver, Muskat, Salz, Natron und Backpulver dazusieben. Alles miteinander zu einem glatten Teig verrühren.

2. Ca. 20 Teighäufchen mit Abstand auf die Backbleche verteilen, da der Teig beim Backen noch etwas verläuft. Jedes Blech für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben, bis die Plätzchen gar sind, aber noch weich. Plätzchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

3. Für die Creme die restliche Kuvertüre hacken und im heissen Wasserbad schmelzen. Dann die Gewürzmischung und den Rum unterrühren. Die Sahne dazugeben. Die Mischung vom Herd nehmen und mindestens 3 Stunden kühl stellen. Die Creme aufschlagen. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Unterseite der Hälfte der Küchlein spritzen. Die andere Hälfte daraufsetzen. Die Whoopies in den Zuckerherzen rollen, sodass die Creme aussen damit bedeckt ist.


Mein Einkauftipp: Seit über 40 Jahren ist bofrost* bekannt für ausgefallene Eisspezialitäten. Jetzt bei bofrost* aus über 60 Eisraffinessen wählen und nach Lust und Laune Schlemmern. Hier geht´s zur Sommersaison!

Dresdner Christstollen (für 1 Stollen)

Zutaten:
500 g Mehl, 42 g Hefe, 125 ml Milch, 450 g Butter, 1 Tl abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 125 g gehackte Mandeln, 150 g Zucker, Salz, 1 Fläschchen Bittermandelaroma, 2 El Rum, 1 Prise Kardamom, je 125 g Korinthen und Sultaninen, je 65 g Orangeat und Zitronat, 125 g Puderzucker, Mehl (für die Arbeitsfläche)

1. Aus 150 g Mehl, der Hefe und der lauwarmen Milch einen Vorteig bereiten und zum Aufgehen abgedeckt etwa 20 Minuten warm stellen. 250 g Butter schmelzen und mit dem restlichen Mehl, der Zitronenschale, Mandeln, Zucker, 1 Prise Salz, Bittermandelaroma, Rum und Kardamom zum Vorteig geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, der sich von den Händen löst. Den Teig etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er den doppelten Umfang erreicht hat.

2. Korinthen und Sultaninen waschen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 50 Grad vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 cm dick ausrollen. Korinthen, Sultaninen, Orangeat und Zitronat darauf verteilen. Den Teig übereinanderschlagen und erneut ausrollen. Auf ein Viertel der vorigen Grösse zusammenklappen.

3. Den Teig nun zu einem Stollen formen und die restliche Butter zerlassen. Mit etwas Butter bestreichen. Im Backofen weitere 30 Minuten gehen lassen. Die Backofentemperatur auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) hochschalten. Den Stollen erneut mit zerlassener Butter bestreichen und etwa 40 Minuten backen. Nach 20 Minuten nochmals mit Butter bestreichen.


Mein Einkauftipp: Im März noch 10 EUR Neukundenrabatt bei Bofrost sichern.

Rübli-Kuchen im Glas (für ca. 4 Gläser a 400 ml)

Zutaten:
350 g Möhren, 4 Eier, 1 Prise Salz, 200 g Zucker, Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 250 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln, 1 Tl Zimt, 1 Prise Kardamom, 1 Tl Speisestärke, Butter und Semmelbrösel (für die Gläser)

1. Die Möhren waschen, putzen, schälen und auf der Gemüsereibe fein raspeln. Von 4 Einmach- oder Weckgläsern die Gummiringe abnehmen und in kaltes Wasser legen. Die Gläser einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Dabei darauf achten, dass der Rand auf jeden Fall fettfrei bleibt, sonst ist die Haltbarkeit gefährdet. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Die Eier trennen. Eiweiss mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Das Eigelb mit dem Zucker zu einer dicken, weisslichen Creme aufschlagen. Zitronensaft und -schale sowie das Kirschwasser unterrühren.

3. Die gemahlenen Haselnüsse oder Mandeln mit der Speisestärke und den Gewürzen mischen und unter die Eigelbmasse heben. Dann die geraspelten Möhren unterrühren. Zuerst 1/3 des Eischnees unterheben, dann vorsichtig den Rest. Die Masse 2/3 hoch in die Gläser füllen und im Backofen auf der mittleren Einschubleiste 20-25 Minuten backen.

4. Nach Ablauf der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Kuchen durch sind (bleibt Teig an dem Stäbchen hängen, braucht der Kuchen noch etwas). Wenn die Kuchen fertig gebacken sind, die Gläser sofort mit den Ringen, Deckeln und Klammern fest verschliessen. Sobald die Kuchen ausgekühlt sind, können die Klammern entfernt werden. Zum Servieren stürzen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.


Mein Einkauftipp: Marken-Töpfe Bratpfannen – jetzt im Casserole Online Shop

Zimt-Muffins (für ca. 12 Stück)

Zutaten:
50 g Haselnüsse, 145 g weiche Butter, 150 g brauner Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Tl Zimt, 1 Tl gemahlener Ingwer, 1 Prise Salz, 2 Eier, 250 g Mehl, 2 Tl Backpulver, 250 g Buttermilch, 10 g Puderzucker-Zimt-Mischung (zum Bestäuben)

1. Ofen auf 200 Grad (Umluft 175 Grad) vorheizen. Haselnüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. 125 g Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Ingwer und Salz mit dem Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Buttermilch in 2-3 Portionen unterrühren. Zum Schluss geröstete Haselnüsse unter den Teig mengen.

2. Je 1 Papierbackförmchen in die 12 Mulden eines Muffinblechs setzen. Teig in die Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen. Restliche Butter schmelzen, Die Muffins damit bestreichen und etwas Zimtzucker darüberstreuen.

3. 5-10 Minuten im Muffinblech abkühlen lassen, dann aus den Mulden nehmen und vollständig abkühlen lassen.


Mein Einkauftipp: Probierpaket “Weinreise” 12 Flaschen ausgewählter Spitzenweine aus mehreren Ländern in trocken oder lieblich für nur 19,95 Euro. Jetzt Paket auswählen!