Die Next Queen of Cuisine 2014 heißt Yvonne Lux

Die Krone ist vergeben: Yvonne Lux aus dem Maritim Airport Hotel Hannover setzt sich in einem nervenaufreibenden Finale gegen die beiden Mitfavoritinnen durch und holt sich den Titel. Herzlichen Glückwunsch!
Die Gewinnerin


Kunterbunte Schoko-Taler

Zutaten:
275 g Edelbitter-Schokolade, 100 g Sanella, 150 g ButterKekse, 50 g Walnüsse (gehackt), 100 g Weisse NussSchokolade

1. Dunkle Schokolade zerkleinern, mit der Sanella im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.

2. Kekse in kleine Stücke brechen und mit den Walnüssen zur geschmolzenen Schokolade geben. Alles gleichmässig unterrühren. Weisse Schokolade hacken und ebenfalls unterrühren.

3. Die Mischung auf ein Backpapier geben und zu einer langen Rolle formen. Rolle in das Backpapier eindrehen und die Enden wie bei einem Bonbon verschliessen. 2-3 Stunden kühl stellen, bis die Masse fest ist.

4. Papier vorsichtig entfernen. Die Keks-Schokoladenrolle in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. 



Key Lime Pie (Zutaten für 16 Stück)

Zutaten:
200 g Vollkorn-ButterKekse, 150 g Butter, 6 frische Eier, 200 ml Sahne, 3-6 Bio-Limetten, Salz, 180 g Zucker, 1/4 Tl Weinstein-Backpulver

1. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und fein zerstossen. Butter zerlassen, mit den Keksbröseln verkneten. In eine gefettete Kuchenform (Löwenmotiv) drücken, sodass ein kleiner Rand entsteht. 15 Minuten kalt stellen.

2. Eigelb und KaffeeSahne mit den Quirlen des Handrührgeräts mindestens 5 Minuten dicklich aufschlagen. Limetten waschen und die Schale abreiben. Limetten auspressen und 1/8 l Saft abmessen. Saft und Schale zur Creme geben und kurz unterrühren.

3. Creme durch ein nicht zu feines Sieb auf dem Boden verteilen. Im heissen Ofen bei 180 Grad auf der untersten Schiene 25 Minuten backen (Umluft nicht geeignet). Den Kuchen abkühlen lassen und danach auf eine Kuchenplatte stürzen.

4. Die Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen und 3-4 Minuten weiterschlagen, bis ein cremiger fester Eischnee entsteht. Backpulver unterheben.

5. Baisermasse auf den Kuchen geben und mit einem Löffelrücken wolkenförmig verstreichen. Mit dem Bunsenbrenner goldbraun abflammen. Kuchen kurz abkühlen lassen und sofort verzehren.



Gewürzkuchen-Muffins

Zutaten:
1 Tasse (120 g) Vollkornmehl, 1 Tasse (140 g) Weissmehl, 1 1/2 Teel. Backpulver, 1 Teel. Natron, 1 Teel. gem. Zimt, 1/2 Teel. gem. Nelken, 3/4 Tasse (90 g) Rosinen, 1 Ei, 3/4 Tasse (140 g) brauner oder weisser Zucker, 1/3 Tasse (80 ml) Pflanzenöl, 1-1 1/4 Tassen (240-300 ml) Buttermilch, etwas Zimt und Zucker gemischt

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Muffinblech-Vertiefungen einfetten oder mit Papier-Backförmchen ausstatten, sorgfältig vermischen. In einer weiteren Schüssel das Ei aufschlagen die trockenen Zutaten, d. h. Mehl, Backpulver, Natron, die Gewürze und wahlweise die Rosinen, sorgfältig vermischen. In einer weiteren grossen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Den Zucker, das Öl und die Buttermilch hinzufügen und gut vermischen. Zu- letzt die trockenen Zutaten beifügen und vorsichtig unterheben, bis sie feucht sind. Den Teig zu 3/4 in die Muffinblech-Vertief- ungen einfüllen. Auf jedes Teigteil wird etwas Zimt und Zucker gestreut. Bei 180 Grad auf mittlerer Schiebleiste 20-25 Minuten backen.



X-Mas-Muffins

Zutaten:
200 g Butter, 175 g Zucker, 1-2 P. Vanillezucker, 4 Eier, 2 El Rum, 65 g Speisestärke, 150 g Instant Haferflocken, 65 g Weizenmehl ( Type 550), 1-2 Tl Backpulver, ca. 25 abgezogene Mandeln, 200 g Marzipan-Rohmasse

Ausserdem: Papierförmchen

Zubereitung :

1. Den Backofen auf 200 Grad Vorheizen. Die Butter, den Zucker und Vanillezucker, die Eier, die in kleine Stücke zerteilte Marzipan-Rohmasse und den Rum in eine Rührschüssel geben.

2. Die Speisestärke, Instant Haferflocken, Mehl und Backpulver miteinander vermischen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Alle Zutaten mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Die Papierförmchen mit jeweils 1 El Teig füllen, auf ein Backblech setzen und in jedes Törtchen eine ganze Mandel drücken.

4. Auf der mittleren Einschubleiste 25 – 30 Minuten backen.



Weihnachtsmuffins mit Schokoladencreme (für ca. 12 Stück)

Zutaten:
Für den Rührteig:
100 g weiche Butter, 175 g Zucker, 2 Eier, 1-2 Tl Vanillezucker, Salz, 250 g Mehl, 2 Tl Backpulver, 180 ml Milch, 2 El Kakaopulver

Für die Creme:
150 g Sahne, 1 El Kakaopulver, 1 El Puderzucker

Für die SternKekse:
300 g Mehl, 100 g Zucker, 200 g kalte Butter, 1 Ei

Ausserdem:
Butter und Mehl (für die Form), Puderzucker (zum Bestäuben)

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Vertiefungen einer Muffinform einfetten und mit Mehl bestäuben oder Papierförmchen hineinsetzen. Für den Rührteig die Butter und den Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier, den Vanillezucker und 1 Prise Salz unterrühren.

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, portionsweise auf die Buttermasse sieben und abwechselnd mit 150 ml Milch unterrühren. Den Teig halbieren und eine Hälfte mit dem Kakao und der restlichen Milch verrühren.

3. Jeweils etwas hellen und dunklen Teig nebeneinander maximal drei Viertel hoch in die Vertiefungen der Muffinform füllen. Die Muffins im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen. Herausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen und aus der Form lösen. Auf dem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

4. Für die Creme die Sahne steif schlagen. Den Kakao und den Puderzucker mischen, auf die Sahne sieben und alles zu einer SchokoladenCreme weiterschlagen.

5. Die SchokoladenCreme in einen Spritzbeutel füllen und jeweils etwas Creme rosettenartig auf die Muffins spritzen.

6. Für die SternKekse Mehl, Zucker, kalte Butter und 1 Ei zu einem Teig kneten und 30 Minuten kühl stellen. Ausrollen. Sterne ausstechen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen. Zum Schluss die Muffins mit Puderzucker bestäuben und mit SternKeksen dekorieren.



Weihnachtsmuffins mit Orange

Weihnachtsmuffins mit OrangenZutaten:
250 g Mehl, 1 El Backpulver, 2 Tl Zimtpulver, je 1 Msp. Nelkenpulver, geriebene, Muskatnuss und Salz, 1 Ei, 250 g saure Sahne, 50 g zerlassene Butter, 1 El Orangensaft, abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Bio-Orangen, 60 g brauner Zucker, 1 El Zimtpulver

1. Mehl, Backpulver, Gewürze mischen. In einer zweiten Schüssel Ei mit Sahne, Butter und Orangensaft verschlagen. Orangenschale und Zucker daruntermischen, unter die Mehlmischung rühren.

2. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Mulden etwa zweidrittelhoch mit Teig füllen. Mit Zimtzucker bestreuen.

3. Muffins im Ofen (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3-4, 30 Minuten backen, herausnehmen, ruhenlassen, aus den Mulden lösen.



Mohnkekse (für ca. 60 Stück)

MohnkekseZutaten:
400 g Mehl, 150 g Sanella, 50 g Zucker, 1 Ei, 2 El abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, Salz, 250 g Mohn (aus dem Reformhaus), 150 g Zentis Aachener Pflümli, 5 Tl Zitronensaft, je 100 g Zartbitter- und weisse Kuvertüre, 50 g Puderzucker, 2 Tropfen hellblaue oder orangene Lebensmittelfarbe, Mehl (für die Arbeitsfläche)

Mehl, Sanella, Zucker, Ei, Zitronenschale, 1 Prise Salz und Mohn zu einem Teig verkneten. In Folie wickeln, 1 Stunde kalt stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Figuren ausstechen und auf ein Blech mit Backpapier setzen. Kekse im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Umluft 155 Grad) auf der 2 Einschubleiste von unten 10 Minuten backen, auskühlen lassen. Aachener Pflümli und 2 Tl Zitronensaft verrühren. Die Hälfte der Kekse mit Aachener Pflümli bestreichen. 20 Minuten antrocknen lassen, die zweite Hälfte daraufsetzen. Die beiden Kuvertüresorten getrennt klein hacken und im heissen Wasserbad schmelzen. Puderzucker und restlichen Zitronensaft verrühren und den Guss mit orangener oder hellblauer Lebensmittelfarbe färben. Die Kuvertüren und den Guss in kleine Spritztüten aus Pergamentpapier füllen. Die Kekse mit den beiden Kuvertüren oder dem Guss bestreichen.



Stollen-Muffins (für ca. 15 Stück)

StollenmuffinsZutaten:
100 g getrocknete Datteln, 100 g getrocknete Feigen, 250 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 150 g brauner Zucker, 1 P. Vanillezucker, 3 Eier, 250 g Mehl, 3 Tl Backpulver, 1 Tl Zimt, 2 Tl Christstollen-Gewürz, 100 ml Milch, 100 g Rosinen (Sultaninen), 100 g Mandelstifte, 100 g Puderzucker (zum Bestäuben)

1. Datteln und Feigen putzen und grob würfeln. 200 g Butter, 1 Prise Salz, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver und Gewürze mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Dattel- und Feigenwürfel, Rosinen und Mandelstifte unterheben. Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen.

2. Papierförmchen in ein Muffinblech (mit 12 Mulden) setzen und den Teig gleichmässig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen.

3. Restliche Butter schmelzen und die noch heissen Muffins damit bestreichen. Mit der Hälfte des Puderzuckers bestäuben. Auskühlen lassen. Dann die Muffins mit dem restlichen Puderzucker bestäuben und servieren.



Heidelbeer-Mascarpone-Käsekuchen (für 4-6 Personen)

Zutaten:
125 g Leibniz ButterKekse, 50 g Butter (mehr für die Form), 150 g Heidelbeeren, 200 g Zucker, 400 g Magerquark, 250 g Mascarpone, 2 Eier, 1 Eigelb, 1 Pck. Vanillezucker, 1 El Mehl

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (20 cm Durchmesser) mit Butter fetten. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mithilfe einer Teigrolle zerkrümeln. Die Butter in einem Topf zerlassen, die Kekskrümel hinzufügen und gründlich unterrühren. Die Keksmasse auf den Formboden drücken.

2. Die Heidelbeeren mit 3 El Zucker im Mixer pürieren, das Püree anschliessend durch ein feinmaschiges Sieb in einen kleinen Topf streichen. Die Mischung aufkochen, dann in 3-5 Min. bei schwacher Hitze dicklich einkochen lassen. Den Mixbecher ausspülen.

3. Alle übrigen Zutaten in den Mixer geben und zu einer glatten Creme verarbeiten. Die MascarponeCreme auf den Keksboden geben und verstreichen. Die Heidelbeermischung so über einen Teelöffel auf die MascarponeCreme träufeln, dass ein wellenförmiges Muster entsteht. Den Käsekuchen etwa 40 Min. backen, bis die Masse gestockt ist, in der Mitte aber noch etwas wackelt, wenn man die Form leicht rüttelt. Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch 1 Std. darin stehen lassen. Herausnehmen, auskühlen lassen und servieren.



Kaffee-Streusel-Kuchen

KaffeestreuselZutaten:
120 g Butter (zerlassen und abgekühlt, plus etwas mehr zum Einfetten), 280 g Mehl, 1 El Backpulver, 75 g Feinzucker, 160 ml Milch, 2 Eier, 2 El Instant-Kaffeepulver (aufgelöst in 1 El kochendem Wasser), 40 g Mandeln (gehackt), Puderzucker (zum Bestäuben)

Streusel:
75 g Mehl, 1/2 Tl Backpulver, 60 g Demerara-Zucker, 2 El Butter (gewürfelt), 1 Tl gemahlener Piment, 1 El Wasser

1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Eine Springform (24 cm Durchmesser) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.

2. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben und den Zucker unterrühren.

3. Milch, Eier, zerlassene Butter und aufgelösten Kaffee in einer Schüssel verquirlen und über die trockenen Zutaten giessen. Die Mandeln hinzufügen und alles nur leicht verrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen.

4. Für die Streusel Mehl, Backpulver und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Die Butter hinzufügen und mit den Fingern ins Mehl reiben, bis krümeliger Teig entsteht. Piment und Wasser hinzufügen und alles zu Streuseln verarbeiten. Die Streusel gleichmässig über dem Kuchen verteilen.

5. Den Kuchen 50-60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Falls die Streusel zu dunkel werden, locker mit Alufolie abdecken.

6. In der Form abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.