Endlich! – Mein erstes Kochbuch ist erschienen.

Buchcover
Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich heute erfuhr, dass mein Buch „Lieblingsessen“ endlich erschienen ist.
In meinem ersten Kochbuch habe ich eine Sammlung von Rezepten zusammen gestellt, die sich bei meinen Bloglesern besonders großer Beliebtheit erfreuen. Es sind alte überlieferte Familienrezepte, viele Eigenkreationen und Rezepte, die mir gute Freunde für dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Die Rezeptauswahl reicht von schneller und preiswerter Hausmannskost, bis hin zu italienischen Pastaspezialitäten. Besonderen Wert lege ich bei meinen Rezepten auf fleischlose Ernährung, weshalb ich in diesem Buch überwiegend vegetarische Rezepte aufgeschrieben habe. Wenn Sie, liebe Leserin und lieber Leser, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu den Rezepten haben, dann können Sie mir diese gern über hallo@bcproject.de mailen. Ich hoffe, dass Ihnen die Lektüre und das Nachkochen der Rezepte Freude bereitet und wünsche Ihnen nun viel Vergnügen beim Kochen und Genießen.

Ihr Benjamin

Bestellen können Sie es direkt bei Amazon

Für Ihren E-Reader auch als Kindle Edition




Türkisches Fladenbrot

Türkisches FladenbrotZutaten:
500 g Weizenmehl (Type 550) , 270 g Wasser, 12 g Salz,15 g Hefe, 50 g Joghurt, 20 g Olivenöl, 10 g Zucker, Eistreiche:, 1 Vollei, 10 g Milch, 10 g Olivenöl

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Teig für 4 Minuten im langsamen und 8 Minuten im schnellen Gang verkneten.

2. Danach alles 15 Minuten entspannen lassen.

3. Nun den Teig entweder in 2 große oder 4 kleine gleichgroße Teigstücke abtrennen, diese rundwirken und für 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

4. Zum Formen der Fladenbrote ein Teigstück vor sich legen, und vorsichtig flach drücken.

5. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit der vermischten Eistreiche gleichmäßig bestreichen. Alles 1 Std. abgedeckt gehen lassen.

6.Währenddessen den Backofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen mit einer Schale Wasser auf dem Boden des Backofens. 7 Nun bekommen die Fladenbrote ihr Finish. Dazu mit den Fingern erst längs, dann quer Reihen in den Teig drücken, sodass ein rechteckiges Muster entsteht. Anschließend die Fladenbrote noch mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen. Jetzt die Brote in den Ofen geben und etwa 70ml Wasser auf die Saunasteine für den Dampf geben.

8. Die Temperatur beim Einschießen der Brote sofort auf 220° zurückdrehen und alles für etwa 10 bis 15 Minuten backen.




Pizza-Fladenbrot (Zutaten für 4 Personen)

Pizza-Fladenbrot (Zutaten für 4 Personen)Zutaten:
2 Fladenbrote, 200 g Salami, 200 g KochSchinken, 200 g Champignons, 10 eingelegte mit FrischKäse gefüllte Peperoni, Pizzagewürz, 200 g SchlagSahne, 200 g Geramont WeichKäse (in kleine Stückchen geschnitten)

1. Die Fladenbrote jeweils quer durchschneiden. Salami, Schinken und Champignons klein schneiden. Eingelegte Peperoni gut abtropfen lassen und klein schneiden. Dabei die FrischKäse-Füllung auffangen.

2. Peperoni, FrischKäse-Füllung, Pilze, Schinken, Salami, Pizzagewürz und Sahne mischen und auf den Brothälften verteilen. Mit Geramont WeichKäse belegen. Ca. 20 Minuten im Ofen goldgelb überbacken.




Maronenmousse (Zutaten für 4 Personen)

Maronenmousse (Zutaten für 4 Personen)Zutaten:
350 g frische Esskastanien (Maronen), 1 Tl Vanilleextrakt, 3 El brauner Rum, 65 g brauner Zucker, 175 g Sahne, Saft von 1 Orange

Die Schale mit einem Messer einritzen und die Kastanien in kochendem Wasser etwa 20 Minuten garen, bis die Schale aufplatzt und die Kastanien weich sind. Aus dem Wasser nehmen, abtropfen und abkühlen lassen. Dann schälen und pürieren. Kastanienpüree in einer Schüssel mit dem Vanilleextrakt, Rum und Zucker mischen und kühl stellen. Die Sahne steif schlagen und allmählich den Orangensaft unterrühren. OrangenSahne mit dem Kastanienpüree gut vermischen, in Portionsschälchen füllen und 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Kastanienmousse mit Eis und einer SchokoladenSauce servieren.




Aioli mit Kartoffelspalten (Zutaten für 4 Personen)

Aioli mit Kartoffelspalten (Zutaten für 4 Personen)Zutaten:
7-10 dicke Knoblauchzehen, 3 Eigelb, 1/2 Tl Dijon-Senf, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1/2 Zitrone, 300 ml Olivenöl, Cayennepfeffer, Kartoffeln für 4 Personen

Den Knoblauch schälen und in einen Mixer geben. Die Eigelb mit dem Senf dazugeben. Alles kräftig mit Salz und viel frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Die Zitrone auspressen und den Zitronensaft ebenfalls zu den Zutaten in den Mixer geben. Alles sehr fein pürieren, das Olivenöl unter Rühren in feinem Strahl dazugeben. Die Masse so lange mixen, bis die Masse Mayonnaiseartig wird, eventuell noch etwas Öl zufügen, wenn die Mayonnaise zu fest ist. Aioli mit 1 Priese Cayennepfeffer würzen und etwa 15 Minuten durchziehen lassen. Die Kartoffeln in Spalten schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten goldgelb rösten. Aioli mit den Kartoffelspalten servieren.




Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer

Zutaten:
1 Ei, 1 El Mehl, 4 Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1/2 Tl Salz, Öl (zum Braten)

Zuerst werden die Kartoffeln geschält und mit einer Reibe in eine Schüssel gerieben. Danach wird die Zwiebel geschält und auch in die Schüssel gerieben. Als nächstes wird das Mehl und das Salz dazu gegeben. Jetzt wird das Öl in einer Pfanne erhitzt und pro Puffer 1 El Teig in die Pfanne getan. Wenn die Puffer von der einen Seite braun werden werden sie umgedreht und von der anderen Seite fertig gebraten. 



4485 Rezepte


Spaghetti Carbonara (Zutaten für 4 Personen)

Spaghetti Carbonara (Zutaten für 4 Personen)Zutaten:
500 g Spaghetti, Salz, 200 g Tiroler SchinkenSpeck, 1 El Olivenöl, 5 Eier, 250 g Sahne, 150 g frisch geriebener Grana Padano, Pfeffer

Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. Den Tiroler SchinkenSpeck in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin auslassen. Die Eier mit der Sahne und der Hälfte des Käses verquirlen und mit Salz und viel schwarzem Pfeffer würzen. Die Spaghetti abgiessen, in die Pfanne zu den Speckwürfel geben und vermischen. Die Ei-Sahne-Masse darüber giessen, alles gut durchmischen und sofort servieren. Den restlichen Käse darüber streuen.



4485 Rezepte


Möhrensalat mit Apfel (für 2 Personen)

Möhrensalat mit Apfel (für 2 Personen)Zutaten:

300 g Möhren
2 mittelgrosse Äpfel
(säuerlich)
2 Becher Joghurt (ca. 400 g)
1/2 Zitrone
2 El Öl
1 El Honig
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer Schüssel, Reibe, scharfes Messer

1. Möhren schälen, waschen, grob raspeln und mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls raspeln. Mit den Möhren vermengen.

2. Eine Marinade aus 2 Bechern Joghurt, 2 Esslöffeln Öl, einem Esslöffel Honig, einem halben Teelöffel Salz und einer Priese Pfeffer anrühren und mit der Apfel-Möhren-Mischung vermengen.

3. Petersilie waschen, kleinschneiden und zum Salat geben. Schmeckt köstlich frisch!



4485 Rezepte


Weizenvollkornbrot mit Hefe

Weizenvollkornbrot mit Hefe

Zutaten:
700 ml Leitungswasser, 10 g Hefe, 15 g Salz, 1000 g Weizenvollkornmehl (frisch und fein gemahlen)

1. Hefe und Salz in den 700 ml Wasser auflösen, 300 g Mehl zufügen und gut verrühren, ca. 60 Minuten bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen.

2. Der Vorteig sollte sich deutlich vermehrt haben! Mit einem Holzlöffel weitere 300 g Mehl gründlich in den Vorteig einrühren und weitere 60 Min. ruhen lassen.

3. Den deutlich vermehrten Teig kräftig rühren, dann die restlichen 400 g Mehl in den Teig einarbeiten. (Das geht jetzt nur noch von Hand oder mit einer kräftigen Küchenmaschine). Der Teig muss so lange geknetet werden bis er geschmeidig ist und nicht mehr klebt. Dann noch mal 30 Min. ruhen lassen. Den Teig nochmal kurz durchkneten, in eine grosse gut eingefettete Form oder zwei kleine ebenfalls gut gefettete Formen geben (man kann auch zwei Brotleibe formen und auf ein gefettetes Backblech legen) 10 Minuten ruhen lassen, in der Zwischenzeit den Backofen auf 200 grad vorheizen, eine Feuerfeste Form mit 1 L kochendem Wasser füllen und unten in den Ofen stellen. Dann das Brot ca. 50-60 Min. backen! Nach dem backen sofort aus der Form lösen und auf ein Rost legen und gut auskühlen lassen. 



4485 Rezepte


Quiche Lorraine

Quiche Lorraine Zutaten:
Mürbeteig:
250 g Mehl (plus etwas mehr zum Bestäuben), 1 Prise Salz, 120 g Butter, 1-2 El kaltes Wasser

Füllung:
1 El Butter, 1 kleine Zwiebel (fein gehackt), 4 Scheiben magerer FrühstücksSpeck (klein geschnitten), 60 g Gruyere oder mittelalter Gouda (gerieben), 2 Eier (verquirlt), 300 g SchlagSahne, Pfeffer

1. Für den Mürbeteig das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel sieben und die Butter mit den Fingern hineinreiben, bis ein krümeliger Teig entsteht. Nur so viel Wasser unterrühren, bis ein fester Teig entsteht.

2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und damit eine Tarte-Springform (24 cm Durchmesser) auskleiden. Überstehenden Teig abschneiden, dann den Teig am Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mindestens 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech darin miterhitzen. Den Teig in der Form mit Backpapier auslegen und mit Trockenbohnen füllen. Auf das Blech stellen und 10 Minuten im vorgeheizten Ofen vorbacken. Die Trockenbohnen und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen.

4. Für die Füllung die Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebel und Speck darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten. Gleichmässig in der heissen Form verteilen und mit der Hälfte des Käses bestreuen. Eier und Sahne verquirlen und mit Pfeffer würzen. In die Form giessen und mit dem verbliebenen Käse bestreuen, 5. Die Ofentemperatur auf 190 Grad reduzieren. Die Quiche 25-30 Minuten backen, bis sie goldbraun ist und die Eier gestockt sind. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen.




Flammkuchen mit roten Zwiebeln und Räucherlachs

Flammkuchen mit roten Zwiebeln und LachsZutaten:
450 g Tante Fanny frischer Flammkuchenteig, 1 Tl Salz, 4 rote Zwiebeln, 120 g RäucherLachs in Scheiben, 160 g Rotkäppchen Original Camembert, 200 g Chavroux ZiegenfrischKäse, 200 g Rotkäppchen frischer Landrahm, einige Zweige Oregano

1. Tante Fanny frischer Falammkuchenteig auf ein gefettetes Backblech geben.

2. Für den Belag Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. RäucherLachs in Streifen schneiden. 60 g Rotkäppchen frischer Landrahm mit Chavroux ZiegenfrischKäse verrühren.

3. Teig in 4 Stücke teilen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. 2 Bleche leicht ölen und mit Mehl bestäuben, ausgerollte Teige darauf legen. FrischKäsemischung und restlichen Rotkäppchen frischer Landrahm verrühren und Flammkuchen damit bestreichen und mit den Zwiebeln, den RäucherLachs und Rotkäppchen Original Camembert belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad auf der untersten Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen. Mit Oregano garnieren und sofort servieren.



4485 Rezepte