Endlich! – Mein erstes Kochbuch ist erschienen.

Buchcover
Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich heute erfuhr, dass mein Buch „Lieblingsessen“ endlich erschienen ist.
In meinem ersten Kochbuch habe ich eine Sammlung von Rezepten zusammen gestellt, die sich bei meinen Bloglesern besonders großer Beliebtheit erfreuen. Es sind alte überlieferte Familienrezepte, viele Eigenkreationen und Rezepte, die mir gute Freunde für dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Die Rezeptauswahl reicht von schneller und preiswerter Hausmannskost, bis hin zu italienischen Pastaspezialitäten. Besonderen Wert lege ich bei meinen Rezepten auf fleischlose Ernährung, weshalb ich in diesem Buch überwiegend vegetarische Rezepte aufgeschrieben habe. Wenn Sie, liebe Leserin und lieber Leser, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu den Rezepten haben, dann können Sie mir diese gern über hallo@bcproject.de mailen. Ich hoffe, dass Ihnen die Lektüre und das Nachkochen der Rezepte Freude bereitet und wünsche Ihnen nun viel Vergnügen beim Kochen und Genießen.

Ihr Benjamin

Bestellen können Sie es direkt bei Amazon

Für Ihren E-Reader auch als Kindle Edition




Gorgonzolacreme

GorgonzolacremeZutaten:
250 g Gorgonzola, 2 Becher (je 150 g) saure Sahne, 150 g Naturjoghurt, Salz, weisser Pfeffer, 2 El Pistazienkerne1.

1. Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken. Nach und nach Sahne und Joghurt unterrühren. Mit Salz und Pfeffer vorsichtig würzen.

2. Die Creme vor dem Servieren mit Pistazienkernen bestreuen.



4444 Rezepte


Käse-Dip mit Oliven

Käse-Dip mit OlivenZutaten:
150 g EdelpilzKäse (z.B. Gorgonzola), 200 g FrischKäse, 100 ml Milch, 2-3 El Tomatenmark, 12 spanische Oliven (mit Paprika gefüllt), 1 rote Paprikaschote, 4 Tomaten, 6 Cornichons, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver 

1. EdelpilzKäse in eine Rührschüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. FrischKäse, Milch und Tomatenmark hinzufügen. Die Zutaten mit Handrührgerät gut verrühren.

2. Oliven abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Paprika halbieren, entstielen, entkernen, die weissen Scheidewände entfernen. Schote waschen und trockentupfen. Tomaten waschen und abtropfen lassen.

3. Paprikaschote, Tomaten und Cornichons in kleine Würfel schneiden und mit den Olivenscheiben unter die Käsemasse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.



4444 Rezepte


Fettuccine alla Bolognese (Zutaten für 4 Personen)

Fettuccine alla BologneseZutaten:
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Möhre, 50 g BauchSpeck, 100 g Hühnerleber, 2 El Olivenöl, 250 g gemischtes Hackfleisch, 125 ml trockener Weisswein, 125 ml Gemüsebrühe, 400 g stückige Tomaten (aus der Packung), Salz, Pfeffer, 1/4 Tl getrockneter Oregano, 1/4 Tl getrockneter Thymian, 2 Tüten Maggi Fix & Frisch für Spaghetti Bolognese, 400 g Fettuccine, 50 g frisch geriebener Parmesan

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Möhre schälen und wie den Speck würfeln. Die Leber klein schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch und die Leber zugeben und 5-6 Minuten kräftig mitschmoren. Den Wein und die Brühe in die Pfanne giessen und etwas einkochen lassen. Die stückigen Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen. Tomaten zum Fleisch geben und gut unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Maggi Fix & Frisch für Spaghetti Bolognese und den getrockneten Kräutern würzen und alles etwa 45 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Inzwischen die Fettuccine in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Die Fettuccine mit der FleischSauce auf Tellern anrichten und mit Parmesan servieren.



4444 Rezepte


Käse-Lauch-Suppe (für 4 Personen)

Käse-Lauch-SuppeZutaten:
2 Zwiebeln, 2 Stangen Lauch, 3 El Öl, 300 g gemischtes Hackfleisch, Salz, Pfeffer, 225 ml Weisswein, 500 ml Wasser, 1 Portion Knorr Bouillon Pur, 250 g Chavroux ZiegenfrischKäse

Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und in Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Lauch und Zwiebeln darin glasig schmoren. Das Hackfleisch zugeben und anbraten. Die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 10 Minuten abgedeckt schmoren. Als nächstes Wasser mit Knorr Bouillon Pur verrühren und mit dem Wein zugeben und aufkochen lassen. Den Chavroux ZiegenfrischKäse unter Rühren in der Suppe schmelzen lassen. Anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.



4444 Rezepte


Schafskäse-Dip

Schafskäse-DipZutaten:
1 Bund (etwa 6 Stück) FrühlingsZwiebeln, 300 g SchafsKäse, 6 in Öl eingelegte KirschPaprika, 2 Becher (je 150 g) Creme fraiche, 150 g Naturjoghurt, 100 ml Milch, Salz, Pfeffer1. 
FrühlingsZwiebeln putzen, waschen, abtropfen lassen und in feine Ringe schneiden.

2. SchafsKäse mit einer Gabel zerdrücken. KirschPaprika waschen, trockentupfen, halbieren, entstielen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.  Creme fraiche mit Joghurt und Milch verrühren. FrühlingsZwiebelringe, SchafsKäse und Paprikawürfel unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.




Apfelkuchen mit Mandeln (für 16 Stücke)

Apfelkuchen mit MandelnZutaten:
80 g Butter, 100 g Sweet Family brauner Zucker von Nordzucker, 1 Päckchen Vanille-Zucker, 1 Ei, 200 g Mehl, 1 Tl Backpulver, 6 Äpfel, 100 g Butter, 7 El  Sweet Family brauner Zucker von Nordzucker, 3 El Mehl, 2 El Sahne, 100 g Mandelblättchen

1. Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker, Ei, 200 g Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben, zu einem Teig verkneten. Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) einfüllen.

2. Die Äpfel schälen, achteln und auf dem Teigboden verteilen.

3. Butter in einem kleinen Topf zergehen lassen. Mit 7 El Sweet Family brauner Zucker von Nordzucker, 3 El Mehl, Sahne und Mandelblättchen gut vermischen. Die Masse auf die Äpfel geben und darauf glatt streichen. Den Apfelkuchen im Backofen bei 175 Grad ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen. Wer mag, isst Sahne dazu.




Torta di mele, Apfelkuchen (für 6-10 Personen)

Torta di meleZutaten:
100 g Sultaninen, 100 g Butter, 300 g brauner Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 1/2 Päckchen Backpulver, 150 g Mehl, abgeriebene Schale von 1 Zitrone, 4 El MinusL Proteinmilch, 50 g geschälte Pinienkerne, 5 grosse Äpfel Ausserdem: Butter und Mehl (für die Form)

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Die Sultaninen in etwas lauwarmem Wasser einweichen.

3. In einer Rührschüssel die Butter mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier und anschliessend löffelweise das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterrühren.

4. Die abgeriebene Zitronenschale und die MinusL Proteinmilch zufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

5. Die Sultaninen abtropfen lassen und zusammen mit den Pinienkernen unter den Teig heben.

6. Eine Springform von 24 cm Durchmesser mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und die Oberfläche glatt streichen.

7. Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelhälften in Spalten schneiden.

8. Den Teig Fächerförmig mit den Apfelspalten belegen und den Kuchen im Ofen etwa 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.







Lime Pie Dip

Lime Pie DipZutaten:
1/2 Pack. Vanillepuddingpulver, 1 El Zucker, 250 ml Milch, 3 Bio-Limetten, 200 ml Sahne, 20 g Puderzucker, 100 g Mascarpone 

Zuerst den Pudding kochen. Dafür das Puddingpulver zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen und aufkochen. Die Zesten von 1 Limette unter den Pudding heben. Abdecken, damit keine Haut entsteht, und abkühlen lassen. Nun beide restlichen Limetten filetieren und die Filets in kleine Stücke schneiden. Ist der Pudding kalt, wird die Sahne mit dem Puderzucker aufgeschlagen und der Pudding zusammen mit dem Mascarpone untergehoben. Saft von 1 Limette und die Limettenstückchen hinzugeben und unterrühren. Im Kühlschrank aufbewahren und mit Keksen servieren.



4444 Rezepte


Piratenkuchen

Zutaten:
250 g Butter, 250 g Zucker, 4 Eier, 100 ml Milch, 500 g Mehl, 1 Pack. Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Pack. Vanillezucker, 75 g Kokosraspel, 3 El kakaopulver, 5 El gehackte Schokolade, 1 Pack. KuchenGlasur (SchokoGlasur)

Zum Verzieren:

Kekse, Süßigkeiten, Waffelröllchen

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Die Butter schaumig rühren. Zucker, Eier, Salz und Milch dazu geben und alles gut verrühren. Mehl mit Backpulver und Vanillezucker mischen, über die Masse sieben und den Teig durchkneten. Dabei Kokosraspeln und gehackte Schokolade dazu geben. Den Teig halbieren, in eine Hälfte den Kakao einarbeiten.

3. Eine Kastenform einfetten. Die Teighälften übereinander einfüllen, ohne zu mischen, und glatt streichen. Auf der mittleren Schiene mindestens 60 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen! Die Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

4. Vom Kuchen oben einen Teil der Wölbung abschneiden und vorne eine Spitze schneiden. Die KuchenGlasur nach Packungsanleitung zubereiten und den Kuchen damit überziehen. Verzierungen nach Lust und Laune anfügen: Aus ButterKeksen eine Kajüte bilden, Smarties als Bullaugen und Waffelröllchen für Kanonenrohre einsetzen. Segel aus Papier ausschneiden und auf lange Trinkhalme stecken. Ein Tablett mit blauem Papier auskleiden und das Kuchenschiff darauf stellen.

 







Banana Cream Pie Dip

Banana Cream Pie DipZutaten:
1/2 Pack. Vanillepuddingpulver, 1 El Zucker, 250 ml Milch, 1 überreife Banane, 300 ml Sahne, 20 g Puderzucker, 100 g Vanillejoghurt

Zuerst den Pudding kochen. Dafür das Puddingpulver zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen und aufkochen. Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Banenenpüree nun unter den Pudding heben. Abdecken, damit keine Haut entsteht, und abkühlen lassen. Ist der Pudding kalt, wird die Sahne mit dem Puderzucker aufgeschlagen und der Pudding zusammen mit dem Vanillejoghurt untergehoben. Im Kühlschrank aufbewahren und mit Keksen servieren.