Erdbeer-Käsekuchen

Zutaten:
2 Eier, 125 g Zucker, 100 ml Öl, 100 ml Orangensaft, 2 El Kakaopulver, 150 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver

Für die Quarkmasse:
3 Eier, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 500 g Quark, Saft von 1/2 Zitrone, 100 g Sahne, 1 1/2 El Griess

Für den Belag:
1 Kg Erdbeeren, Saft von 1/2 Zitrone, 1 Päckchen Tortenguss klar, 2 El Zucker

Ausserdem: Fett für das Blech

Für 1 Springform von 28 cm Durchmesser (16 Stücke) 50 Min. Zubereitung, 50 Min. Backen

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Form fetten. Für den Teig die Eier mit dem Zucker dickcremig schlagen. Öl und Orangensaft dazugeben. Kakao und Mehl und Backpulver rasch unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) ca. 20 Min. vorbacken

2. Für die Quarkmasse die Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Quark unterrühren. Zitronensaft, Sahne und Griess, untermischen und die Masse vorsichtig von aussen nach innen auf den vorgebackenen Boden geben. Kuchen in 20-25 Min. fertig backen. Kuchen auskühlen lassen.

3. Die Erdbeeren vorsichtig waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Auf dem Kuchen verteilen. Den Zitronensaft mit Wasser auf 1/4 l auffüllen. Aus Zitronenwasser, Tortenguss und Zucker den Guss anrühren, über die Erdbeeren geben und erstarren lassen. Kuchen im Kühlschrank aufbewahren.



Quarkkuchen mit Kirschen und Streuseln (Zutaten für 1 Backblech)

Quarkkuchen mit Kirschen und StreuselnZutaten:
Für den Mürbeteig:
300 g Mehl, 80 g Zucker, 1 Ei, 150 g Butter (plus etwas für das Blech)

Für die Streusel:
je 50 g Butter und Zucker, 100 g Mehl

Für den Belag:
4 Eier, 750 g Magerquark, 180 g Zucker, abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 4 El Zitronensaft, 80 g Butter, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 75 g Weichweizengriess, 450 g Kirschen (gewaschen und entsteint)

1. Für den Mürbeteig alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

2. Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen verkrümeln und zugedeckt kühl stellen.

3. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Backblech einfetten. Den Teig auf dem Blech ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten vorbacken. Herausnehmen und die Backofentemperatur auf 200 Grad erhöhen.

4. Für den Belag die Eier trennen. Die Eigelbe mit Quark, Zucker, Zitronenschale und -saft verrühren. Die Butter zerlassen und unterrühren. Das Puddingpulver mit dem Griess mischen und unter die Quarkmasse rühren. Die Eiweisse zu einem steifen Schnee schlagen und abwechselnd mit den Kirschen vorsichtig unter die Quarkmasse heben.

5. Die Kirsch-Quark-Masse auf dem Mürbeteig verteilen, glatt streichen und mit den Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Minuten backen. Abkühlen lassen und in Stücke schneiden.



Kakao-Muffins mit Walnüssen und Sultaninen

Kakao-Muffins mit Walnüssen und SultaninenZutaten:
275 g Mehl, 200 g Zucker, 1 1/2 El Backpulver, 50 g Holländisches Kakaopulver, 50 g Walnusskerne, gehackt, 150 g Sultaninen, 1/2 Tl Salz, 2 Eier, 125 g Butter oder Margarine (zerlassen), 300 ml Milch

Zum Verzieren:
weisse Kuvertüre, 16 Wahlnusshälften

Zubereitung:

1. 16 Muffinformen (Durchmesser 7 cm) leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

2. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao, Walnüsse, Sultaninen und Salz in einer grossen Schüssel mischen. Eier, Butter und Milch in einer mittelgrossen Schüssel glattrühren. Alle Zutaten sehr vorsichtig mischen. Nicht zu lange rühren.

3. Den Teig in die vorbereiteten Formen geben (diese etwa zu 3/4 füllen). Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben. 15-20 Minuten backen.

4. Zum Schluss die Muffins mit weisser Kuvertüre bepinseln und mit je einer Walnusshälfte verzieren.



Mokkamuffins

MokkamuffinsZutaten:
280 g Mehl, 160 g Zucker, 2 Tl Backpulver, 1/2 Tasse Espresso – oder Kaffeepulver (löslich), 1 Tl Zimtpulver, 1/2 Tl Salz, 120 g Butter, 2 Eier, 240 ml Milch, 1 P. Bourbon-Vanillezucker, 100 g Schokostreusel

Zubereitung :

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die 12 Vertiefungen eines Muffinblechs mit Butter ausfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

2. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Backpulver, Espresso – oder Kaffepulver, Zimtpulver und Salz dazugeben und alles gründlich mit einem Schneebesen vermischen.

3. Die Butter zerlassen und in eine grosse Schüssel geben. Eier, Milch und Vanillezucker hinzufügen und das Ganze gründlich verrühren.

4. Die Mehlmischung nach und nach zu der Buttermischung geben und das Ganze so lange verrühren, bis das Mehl ganz untergearbeitet ist. Zuletzt 50 g Schokostreusel untergeben.

5. Den Teig gleichmässig in die Muffinformen verteilen und die restlichen 50 g Schokostreusel darauf streuen. Die Muffins auf der mittleren Schiene in etwa 20 Minuten goldbraun backen.



Sherry Muffins

Sherry MuffinsZutaten:
260 g Mehl Type 405, 1 Päckchen Backpulver, 1 El Zimt, 2 Eier, 125 g weiche Butter, 125 g Zucker, 1/4 l Cream Sherry

Zum Verzieren:
200 g dunkle Kuvertüre, bunte Streusel

Für die Muffinform:
1 El Butter
oder Papierförmchen verwenden, die am besten in die Muffinform eingesetzt werden.

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Backpulver und Zimt mischen.

3. Die Eier mit dem Zucker in einer zweiten Schüssel schaumig rühren, dann die Butter nach und nach unter Rühren dazugeben.

4. Den Sherry dazugeben und verrühren. Die Mehlmischung zur Eimasse geben und unterrühren.

5. Den Teig bis zu zwei Drittel Höhe in die Muffinförmchen einfüllen.

6. Im Backofen 20-25 Minuten goldgelb backen.

7. Die Muffins aus dem Backofen nehmen, in der Form noch 5 Minuten ruhen lassen.

8. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen oder warm servieren.

9. Die Muffins mit dunkler Kuvertüre bestreichen und mit bunten Streuseln bestreuen.


Käsekuchen mit Erdbeeren (Zutaten für 8-12 Stücke)

Zutaten:
Boden:
250 g Butter, 500 g Oreo Kekse

Füllung:
3 Eier, 500 g Magerquark (ausgedrückt), Saft von 1 Zitrone, 1 El Mehl, 1 Tl Backpulver, 125 g weiche Butter, 200 g Zucker, 250 g frische Erdbeeren (gewaschen, geviertelt)

Zubereitung Boden:
Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3) vorheizen. Die Butter in einem Topf schmelzen Die Oreo Kekse in einer Schüssel zerbröseln und die flüssige Butter darübergeben. Beides gründlich mischen, in eine Springform (28 cm Durchmesser) geben und fest am Boden andrücken.

Zubereitung Füllung:
Eier, Magerquark und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter den Quark rühren. Weiche Butter und Zucker mit dem Mixer so lange rühren, bis der Zucker sich aufgelöst und die Butter schaumig wird. Anschliessend die Quarkmasse unter die Butter heben und in die Kuchenform füllen. Zum Schluss mit den geviertelten Erdbeeren belegen.

Im heissen Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen, damit er nicht zusammenfällt.



Amaretto-Mandel-Muffins

Amaretto-Mandel-MuffinsZutaten:
250 g Mehl, 3 Tl Backpulver, 1/2 Tl Natron, 125 g Zucker, 100 g gehobelte Mandeln, 1 Ei, 175 ml Sojamilch, 3 El Butter oder Margarine (zerlassen), 125 ml Amaretto-Likör

1. 12 Muffinformen (Durchmesser 7 cm) leicht einfetten oder mit Papier- förmchen aus legen.

2. Backofen auf 190 Grad vorheizen. Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und Mandeln in einer grossen Schüssel mischen. Sojamilch, Butter oder Margarine, Ei und Amaretto in einer mittelgrossen Schüssel glattrühren. Alle Zutaten sehr vorsichtig mischen. Nicht zu lange rühren.

3. Den Teig in die vorbereiteten Formen geben (Diese etwa 3/4 füllen). Auf einem Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben. 15-20 Minuten backen. Den Gartest machen. Die gebackenen Muffins in den Formen auf einem Drahtgitter 6-7 Minuten abkühlen lassen. Warm servieren oder auf das Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.



Bananen-Zimt-Muffins

Bananen-Zimt-MuffinsZutaten:
3/4 Tasse (90 g) Vollkornmehl, 3/4 Tasse (100 g) Weizenmehl, 1 1/2 Teel. Backpulver, 1/2 Teel. Natron, 1/4 Teel. Zimt, 3 Essl. Kakaopulver, 1 Ei, 3/4 Tasse (140 g) brauner oder weisser Zucker, 1/3 Tasse (80 ml) Pflanzenöl, 1/2 – 3/4 Tasse (120 – 180 ml) Buttermilch, 1 Tasse (250 g) zerdrückte, reife Bananen (3 mittelgrosse Bananen)

Zum Verzieren:
1 Packung (200 g) SchokoGlasur, 1 Packung (200 g) Bananenchips

Zubereitung :
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Muffinblech-Vertiefungen sorgfältig einfetten oder mit Papier-Backförmchen ausstatten. In einer mittelgrossen Schüssel die trockenen Zutaten, d. h. Mehl, Backpulver, Natron, das Zimt und das Kakaopulver, sorgfältig vermischen. In einer weiteren, grossen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Dann Zucker, Öl, die Buttermilch und die Bananenmasse hinzufügen und gut vermischen. Zuletzt die trockenen Zutaten beifügen und vorsichtig unterheben, bis sie feucht sind. Den Teig zu 3/4 in die Muffinblech-Vertiefungen einfüllen. Bei 180 Grad auf mittlerer Schiebeleiste 20-25 Minuten goldgelb backen. Nachdem die Muffins ausgekühlt sind werden die Muffins mit SchokoGlasur bepinselt und mit Bananenchips verziert.



Apfelkuchen

ApfelkuchenZutaten:
Teig:

60 g Margarine, 60 g Zucker, 2 Eier, 1 P Vanillezucker, Schale von 1 Zitrone, 250 g Magerquark, 1 Tl Backpulver, 100 g Mehl

Belag:

2 Kg Äpfel, 100 g Korinten, 2 Tl Zimtzucker, 100 g Zucker 

Als erstes Margarine, Magerquark, Zucker, Schale von 1 Zitrone, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Danach Mehl und Backpulver miteinander verrühren und unter den Teig rühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und mit Äpfeln, Korinten und Zimtzucker belegen. Dann den Kuchen 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Zum Schluss den Kuchen mit 100 g Zucker bestreuen. 



Heidelbeer-Mascarpone-Käsekuchen (für 4-6 Personen)

Heidelbeer-Mascarpone-KäsekuchenZutaten:
125 g Leibniz ButterKekse, 50 g Butter (mehr für die Form), 150 g Heidelbeeren (aus dem Glas), 200 g Zucker, 400 g Magerquark, 250 g Mascarpone, 2 Eier, 1 Eigelb, 1 Pck. Vanillezucker, 1 El Mehl

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Jenaer Glas – Cucina Back- und Servierform mit Butter fetten. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mithilfe einer Teigrolle zerkrümeln. Die Butter in einem Topf zerlassen, die Kekskrümel hinzufügen und gründlich unterrühren. Die Keksmasse auf den Boden der Jenaer Glas – Cucina Back- und Servierform drücken.

2. Die Heidelbeeren gut abtropfen lassen und mit 3 El Zucker gut verrühren. Die Mischung aufkochen, dann in 3-5 Min. bei schwacher Hitze dicklich einkochen lassen.

3. Alle übrigen Zutaten mit dem Mixer zu einer glatten Creme verarbeiten. Die MascarponeCreme auf den Keksboden geben und verstreichen. Die Heidelbeermischung so über einen Teelöffel auf die MascarponeCreme träufeln, dass ein wellenförmiges Muster entsteht. Den Käsekuchen etwa 40 Min. backen, bis die Masse gestockt ist, in der Mitte aber noch etwas wackelt, wenn man die Form leicht rüttelt. Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch 1 Std. darin stehen lassen. Herausnehmen, auskühlen lassen und servieren.