Endlich! – Mein erstes Kochbuch ist erschienen.

Buchcover
Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich heute erfuhr, dass mein Buch „Lieblingsessen“ endlich erschienen ist.
In meinem ersten Kochbuch habe ich eine Sammlung von Rezepten zusammen gestellt, die sich bei meinen Bloglesern besonders großer Beliebtheit erfreuen. Es sind alte überlieferte Familienrezepte, viele Eigenkreationen und Rezepte, die mir gute Freunde für dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Die Rezeptauswahl reicht von schneller und preiswerter Hausmannskost, bis hin zu italienischen Pastaspezialitäten. Besonderen Wert lege ich bei meinen Rezepten auf fleischlose Ernährung, weshalb ich in diesem Buch überwiegend vegetarische Rezepte aufgeschrieben habe. Wenn Sie, liebe Leserin und lieber Leser, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu den Rezepten haben, dann können Sie mir diese gern über hallo@bcproject.de mailen. Ich hoffe, dass Ihnen die Lektüre und das Nachkochen der Rezepte Freude bereitet und wünsche Ihnen nun viel Vergnügen beim Kochen und Genießen.

Ihr Benjamin

Bestellen können Sie es direkt bei Amazon

Für Ihren E-Reader auch als Kindle Edition




Lime Pie Dip

Lime Pie DipZutaten:
1/2 Pack. Vanillepuddingpulver, 1 El Zucker, 250 ml Milch, 3 Bio-Limetten, 200 ml Sahne, 20 g Puderzucker, 100 g Mascarpone 

Zuerst den Pudding kochen. Dafür das Puddingpulver zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen und aufkochen. Die Zesten von 1 Limette unter den Pudding heben. Abdecken, damit keine Haut entsteht, und abkühlen lassen. Nun beide restlichen Limetten filetieren und die Filets in kleine Stücke schneiden. Ist der Pudding kalt, wird die Sahne mit dem Puderzucker aufgeschlagen und der Pudding zusammen mit dem Mascarpone untergehoben. Saft von 1 Limette und die Limettenstückchen hinzugeben und unterrühren. Im Kühlschrank aufbewahren und mit Keksen servieren.



4441 Rezepte


Piratenkuchen

Zutaten:
250 g Butter, 250 g Zucker, 4 Eier, 100 ml Milch, 500 g Mehl, 1 Pack. Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Pack. Vanillezucker, 75 g Kokosraspel, 3 El kakaopulver, 5 El gehackte Schokolade, 1 Pack. KuchenGlasur (SchokoGlasur)

Zum Verzieren:

Kekse, Süßigkeiten, Waffelröllchen

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Die Butter schaumig rühren. Zucker, Eier, Salz und Milch dazu geben und alles gut verrühren. Mehl mit Backpulver und Vanillezucker mischen, über die Masse sieben und den Teig durchkneten. Dabei Kokosraspeln und gehackte Schokolade dazu geben. Den Teig halbieren, in eine Hälfte den Kakao einarbeiten.

3. Eine Kastenform einfetten. Die Teighälften übereinander einfüllen, ohne zu mischen, und glatt streichen. Auf der mittleren Schiene mindestens 60 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen! Die Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

4. Vom Kuchen oben einen Teil der Wölbung abschneiden und vorne eine Spitze schneiden. Die KuchenGlasur nach Packungsanleitung zubereiten und den Kuchen damit überziehen. Verzierungen nach Lust und Laune anfügen: Aus ButterKeksen eine Kajüte bilden, Smarties als Bullaugen und Waffelröllchen für Kanonenrohre einsetzen. Segel aus Papier ausschneiden und auf lange Trinkhalme stecken. Ein Tablett mit blauem Papier auskleiden und das Kuchenschiff darauf stellen.

 



Banana Cream Pie Dip

Banana Cream Pie DipZutaten:
1/2 Pack. Vanillepuddingpulver, 1 El Zucker, 250 ml Milch, 1 überreife Banane, 300 ml Sahne, 20 g Puderzucker, 100 g Vanillejoghurt

Zuerst den Pudding kochen. Dafür das Puddingpulver zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen und aufkochen. Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Banenenpüree nun unter den Pudding heben. Abdecken, damit keine Haut entsteht, und abkühlen lassen. Ist der Pudding kalt, wird die Sahne mit dem Puderzucker aufgeschlagen und der Pudding zusammen mit dem Vanillejoghurt untergehoben. Im Kühlschrank aufbewahren und mit Keksen servieren.



4441 Rezepte


Brownie Dip

Brownie DipZutaten:
200 g ZartbitterSchokolade, 300 g FrischKäse Natur, 100 g Quark (10 % Fett), 100 g Butter, 100 g Puderzucker, 1 Tl gemahlene Vanille, 50 g Schokoladentropfen, ca. 20 g Schokoladensplitter (Deko) 

Zuerst die ZartbitterSchokolade über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Danach den FrischKäse in einer Schüssel schaumig schlagen und alle anderen Zutaten dazugeben und gut verrühren. Schokoladensplitter darüberstreuen und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.




Cookie Dough Dip

Cookie Dough DipZutaten:
120 g weiche Butter, 50 g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 1 Tl gemahlene Vanille, 250 g FrischKäse natur, 40 g Puderzucker, 150 g Schokoladentropfen

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Zuerst Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Dann alle anderen Zutaten bis auf die Schokoladentropfen hinzugeben und gut verrühren. Schokoladentropfen hinzufügen und nur noch unterheben. Bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

 


4441 Rezepte


Apple-Pie-Streusel-Dip

Apple-Pie-Streusel-DipZutaten:
Streusel:

200 g Mehl, 100 g weiche Butter, 100 g Zucker, 1 Prise Salz
Kompott:
500 g Äpfel, 100 g brauner Zucker, 2 El Butter, 1 Prise Zimt, 1 Tl gemahlene Vanille, 1 Prise Salz
Creme:
200 g Sahne, 2 El Puderzucker, 300 g FrischKäse Natur, 100 g Schmand, 1 Tl gemahlene Vanille
Für die Streusel Mehl mit Butter, Zucker und Salz vermengen und ordentlich verkneten. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig in Streuseln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und ausbreiten. Die Streusel nun ca. 20 Minuten backen bis sie knusprig sind (zwischendurch immer mal wieder wenden). Abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Den Zucker mit der Butter in einem Topf zum schmelzen bringen. Ist der Zucker bräunlich, die Äpfel hineingeben und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Zimt, Zitronensaft und Vanille unterheben und abkühlen lassen. Nun die Sahne steif schlagen und den Puderzucker untermixen. Den FrischKäse und den Schmand cremig aufschlagen und die Sahne mit der Vanille zusammen unterheben. Die FrischKäsemasse nun in eine etwas tiefere Form geben und glattstreichen. Das Kompott darauf verteilen und die Streusel erst kurz vor dem servieren darübergeben. Mit Keksen zusammen servieren.



4441 Rezepte


Chocolate S`mores Cheeseball

Chocolate S`mores CheeseballZutaten:
100 g + 3 El Marshmallow-Fluff, 300 g FrischKäse natur, 100 g ZartbitterSchokolade, 1 El Kakao, 1 Tl gemahlene Vanille, 1 Prise Salz, 150 g Schokoladenraspel

Zuerst die 100 g Marshmallow-Fluff auf ein Stück Frischhaltefolie streichen, mit Folie bedecken und für mindestens 1 Stunde einfrieren. Danach den FrischKäse und die 3 El Marshmallow-Fluff zusammen schaumig aufschlagen. Die ZartbitterSchokolade in der Zwischenzeit über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Schokolade zusammen mit dem Kakao, der Vanille und dem Salz zur FrischKäsemasse geben und alles gut vermengen. Die gefrorene Marshmallowmasse nun mit der Hand in Stückchen reissen und zur FrischKäsemasse geben. Vorsichtig unterheben. Die Masse nun für ca. 1 Stunde kühl stellen. Danach eine Kugel daraus formen und in den Schokoladenraspeln wälzen. Entweder sofort mit ButterKeksen etc. servieren oder in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank lagern. Am besten 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.



4441 Rezepte


Erdnuss-Swirl-Dip

Erdnuss-Swirl-DipZutaten:
100 g ZartbitterSchokolade, 200 ml Sahne, 300 g FrischKäse Natur, 50 g Schokoladenstreusel, 100 g ErdnussButter, 50 g gesalzene Erdnüsse

Zuerst die ZartbitterSchokolade über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Danach die Schokolade mit dem FrischKäse, der Sahne und den Schokoladenstreuseln mischen und beiseite stellen. Die ErdnussButter und die Hälfte der Erdnüsse in einen Topf geben und so lange erwärmen, bis die Masse leicht flüssig wird. Nun die ErdnussButter zum FrischKäse geben und mit einem Silikonspachtel nur ganz grob durchmischen. Dip sofort servieren oder für eine festere Konsistenz in den Kühlschrank stellen. Dazu passen Salzbrezeln, frische Waffeln und Kekse



Karamell-Nuss-Dip

Karamell-Nuss-DipZutaten:
15 Stück Toffifee, 50 g Butter, 50 g Sahne

Toffifee sehr fein hacken. Alle Zutaten in einem Topf bei geringer Hitze zum Sieden bringen und so lange rühren, bis sich die Toffifee Stücke aufgelöst haben. Ständig rühren! Die Creme noch heiss in ein steriles Gefäß füllen. Gekühlt aufbewahren.







Gebackener Ziegenkäse Dip

Gebackener Ziegenkäse DipZutaten:
1 Tl Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 150 g Ricotta, 250 g ZiegenfrischKäse, 200 g Feta, Saft von 1/2 Zitrone, 1 Handvoll Basilikum, ca. 100 g rote CherryTomaten, Salz und Pfeffer (nach Geschmack) 

Ofen auf 180 Graf vorheizen. Eine flache Tarteform mit etwas Olivenöl einstreichen. Nun den Knoblauch schälen und fein hacken. Alle Zutaten (bis auf die CherryTomaten) vermengen, abschmecken und die Masse in die Tarteform  geben und  glattstreichen. Die Tomaten einzeln darauf verteilen. Nun ca. 30-40 Minuten backen, bis der Käse etwas anfängt zu bräunen. Vorsicht: Verbrennungsgefahr durch die heissen Tomaten – Dip daher erstmal ein wenig abkühlen lassen.