Die Jury von Next Queen of Cuisine

Die Jury von Next Queen of CuisineDie Jurymitglieder Meta Hiltebrand, Liz Baffoe, Sonja Frühsammer, Birgit Lechtermann und Cornelia Poletto bei der Wahl der 9 Kandidatinnen von Next Queen of Cuisine (© Tom Menz)

Über den Wettbewerb:
Next Queen of Cuisine (www.nextqueenofcuisine.de) ist Deutschlands neuer Koch-Nachwuchs-Wettbewerb nur für Frauen. Junge weibliche Koch-Talente zwischen 18 bis 30 Jahren sind aufgerufen, sich mit kühnen Kreationen und wahrem Können einer anspruchsvollen Jury zu stellen. Aus allen Bewerberinnen werden 9 Kandidatinnen ausgewählt, die bei Showkoch-Einsätzen, Kreativität und Kampfgeist unter Beweis stellen müssen. Fester Bestandteil des Wettbewerbs ist der Patinnen-Tag, an dem die Titel-Anwärterinnen etablierten Spitzenköchinnen in die Töpfe gucken dürfen. Die Siegerin, die Next Queen of Cuisine, gewinnt ein Praktikum in einem Top-Restaurant, eine Story in einem Gastronomiefachmagazin und weitere wertvolle Sachpreise. Ideengeberin und Initiatorin des Wettbewerbs ist die Journalistin und Moderatorin Birgit Lechtermann. Veranstaltet wird der neue Wettbewerb von dem Hamburger Messe- und Kongressveranstalter Fleet Events




Mein Einkauftipp: bofrost* für Genießer Mehr als 360 leckere Ideen für Ihre gute Küche. Hier geht´s zum Shop!

Amarula-Muffins mit Vanilleeis

Zutaten:
250 g Eier (auswiegen), 250 g Zucker, 250 g Meggle AlpenButter, 4 cl Amarula, 250 g Mehl Type 405

Zum Garnieren:
100 g süsse Sahne, 20 g BorkenSchokolade, Vanilleeis

Für die Muffinform:
1 El Meggle AlpenButter oder Papierförmchen 1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Die Eier verquirlen und mit dem Zucker verrühren. Die Meggle AplenButter nach und nach dazugeben. Den Amarula unterrühren.

3. Das gesiebte Mehl unter Rühren unterheben.

4. Den Teig bis zu zwei Drittel Höhe in die Muffin-Förmchen einfüllen.

5. Im Backofen 20-25 Minuten goldgelb backen.

6. Die Muffins aus dem Backofen nehmen, in der Form noch 5 Minuten ruhen lassen.

7. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen oder warm mit Likör- ZuckerGlasur oder Kuvertüre überziehen und mit Vanilleeis servieren. Oder mit geschlagener Sahne füllen und verzieren, zum Schluss mit BorkenSchokolade bestreuen, dekorieren und mit Vanilleeis servieren.




Mein Einkauftipp: Praktisches für Küche und Haushalt. Jetzt in Ihrem Casserole Online-Shop

Pfannkuchen mit Eis (Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:
4 Eier, 1/2 Tl Salz, 1 El Zucker, 300 g Mehl, 2 Tl Backpulver, 375 ml Milch, Öl (zum Ausbacken), 300 ml Pures Vergnügen Vanilleeis von REWE, 75 g ButterKekse, 100 ml Amarula

Die Eier mit dem Salz und dem Zucker verquirlen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, unter die Eier rühren und alles mit der Milch glatt rühren. Den Teig in einer Pfanne mit etwas Öl zu kleinen dünnen Pfannkuchen ausbacken und warm halten. Für die Füllung die ButterKekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Küchenrolle grob zerkleinern. Anschliessend zur EisCreme dazugeben und Amarula unterrühren. Die Pfannkuchen zu Hörnchen aufrollen, mit EisCreme füllen und servieren.




Mein Einkauftipp: Marken-Töpfe Bratpfannen – jetzt im Casserole Online Shop

Brombeer-Baiser-Torte (für 8 Personen)

Zutaten:
Für den Teig:
4 Eier, 140 g weiche Butter (plus Butter für die Form), 350 g Zucker, abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette, 140 g Mehl, 3 gestrichene Tl Backpulver, 80 g gemahlene Mandeln, 120 g FrischKäse natur, 1/2 Tl Weinstein (oder Backpulver), 1 Prise Salz, 30 g Mandelblättchen

Für die Füllung:
300 g Brombeeren (frisch oder tiefgekühlt), 4 Blatt Gelatine, 130 g FrischKäse natur, 160 g Mascarpone, 200 g Sahne, 50 g Zucker, 2 El Limettensaft (frisch gepresst), 2 El Amarula

1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Eier für den Teig trennen. Die Butter mit 150 g Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Eigelbe nach und nach unterrühren und gut einarbeiten. Die geriebene Limettenschale dazugeben.

2. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit den gemahlenen Mandeln vermischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit dem FrischKäse unter die Buttermasse rühren. Den Teig auf zwei geButterte Springformen (26 cm Durchmesser) verteilen.

3. Die restlichen 200 g Zucker mit dem Weinstein in einem Teller mischen. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen, die Zuckermischung einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und der Schnee fest ist. Den Eischnee gleichmässig auf dem Teig in den beiden Springformen verteilen. Einen der beiden Böden mit den Mandelblättchen bestreuen.

4. Die Tortenböden jeweils 30 Min. bei 160 Grad auf der mittleren Schiene backen. In einem Umluftofen können die beiden Böden auf zusammen gebacken werden. Nach 15 Min. sollten Sie die Position der Backformen auf den Schienen wechseln. Die fertigen Böden aus dem Ofen nehmen, den Rand der Springformen mit einem Messer etwas lösen und abnehmen. Abkühlen lassen.

5. Für die Füllung die Brombeeren verlesen bzw. auftauen und abtropfen. Die Gelatine 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. FrischKäse und Mascarpone in einer Schüssel verrühren. Die Sahne in einer zweiten Schüssel mit dem Zucker steif schlagen.

6. Limettensaft und Amarula in einem kleinen Topf erwärmen (nicht kochen), die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und die Flüssigkeit zügig unter die FrischKäseCreme rühren. Die Sahne unterheben.

7. Die abgekühlten Böden vom Springformboden lösen. Den Boden ohne Mandelblättchen auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umspannen. Die Hälfte der FrischKäseCreme darauf verteilen und mit den Brombeeren belegen. Die restliche Creme über die Beeren streichen und mit dem Boden mit den Mandelblättchen abdecken. Etwas andrücken. Die Torte 2 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.




Mein Einkauftipp: bofrost* für Genießer Mehr als 360 leckere Ideen für Ihre gute Küche. Hier geht´s zum Shop!

Kleine Birnentörtchen mit Amarulaschaum (Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:
4 Platten Blätterteig (TK), 4 El brauner Zucker, 2 feste Birnen, Minzeblätter, 1/8 l Amarula, 3 El Zucker, 1 Eigelb

Blätterteig auftauen lassen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die doppelte Grösse ausrollen. Aus dem Teig 8 Kreise von ca. 10 cm Grösse ausstechen. Je 4 Kreise mit 2 El braunem Zucker bestreuen und die anderen 4 Scheiben darüber legen, etwas andrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Birnen waschen, in dünne Scheiben schneiden und fächerartig auf dem Teig verteilen. Mit dem restlichen braunen Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad (Umluft: 200 Grad/ Gas: Stufe 5) ca. 20 Minuten backen. Amarula, Zucker und Eigelb in einer Schüssel verquirlen und im Wasserbad mit dem Schneebesen aufschlagen. Etwas abkühlen lassen und auf die noch warmen Törtchen geben. Mit Minzeblättern garnieren. 




Mein Einkauftipp: WMF Töpfe, Damastmesser und vieles Mehr! Casserole.de

Osterhasenkuchen

OsterhaseHasenbackform einfetten und mit Paniermehl ausstäuben. 250 g Sanella, 250 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker, 1 Pr. Salz, 5 Eier im Kenwood Chef Titanium Brillantweiß schaumig rühren, 500 g Mehl mit 1 Pkt. Backpulver gut vermischen, in kleinen Mengen abwechselnd mit 125 ml Milch dazugeben und gut im Kenwood Chef Titanium Brillantweiß verrühren. Rührmasse in die Osterhasenform füllen und bei 180 Grad ca. 50 Min. backen. Sofort aus der Osterhasenform stürzen und mit bunter Lebensmittelfarbe, Marzipanmöhren, Amarula und Sahne verzieren.




Mein Einkauftipp: bofrost* für Genießer 360 Mal Frische & Genuss frei Haus geliefert. Jetzt zu bofrost*!

Cassis-Schokoladen-Cupcakes (für 12 Stück)

Zutaten:
Für den Teig:
150 g ZartbitterSchokolade (70 % Kakaoanteil), 250 g Schwarze Johannisbeeren, 4 Eier, 1 Prise Salz, 150 g weiche Butter, 140 g Zucker, 3 El Amarula, 50 g gemahlene Haselnüsse, 50 g Mehl, 1 gehäufter Tl Backpulver

Für das Topping:
250 g Creme double, Rote und Schwarze Johannisbeeren (für die Deko)

Ausserdem:
12er-Muffinblech, 12 Papierförmchen

1. Die Schokolade in Stücke brechen und in einer Schüssel über dem heissen Wasserbad schmelzen, dann abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Johannisbeeren waschen, mit einer Gabel von den Rispen streifen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2. Die Eier trennen. Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Die Butter mit Zucker cremig rühren. Die Eigelbe nach und nach unter die Buttermasse rühren. Amarula und Schokolade unterrühren. Haselnüsse, Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen und unter die Eiermasse rühren. Eischnee und Beeren daraufgeben und vorsichtig unter die Masse heben.

3. Die Papierförmchen in die Mulden setzen. Den Teig einfüllen. Im Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Die Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Cakes aus den Formen lösen und auskühlen lassen. Je einen Klecks Creme double auf die Cakes setzen und mit den Beeren verzieren.




Mein Einkauftipp: Probierpaket “Weinreise” 12 Flaschen ausgewählter Spitzenweine in trocken oder lieblich statt 99,95 Euro für NUR 19,95 Euro! Jetzt Paket auswählen!

Peanut Butter Brownies

Peanut-BrowniesZutaten:
175 g FrischKäse natur, 175 g Nuss-Nougat-Creme, 150 g ErdnussButter (cremig), 5 Eier, 175 g Margarine, 250 g Zucker, 175 g Mehl, 60 g Kakaopulver, 1 Tl Backpulver

1. Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. FrischKäse natur, Nuss-Nougat-Creme, ErdnussButter und 2 Eier cremig verrühren.

2. Margarine, Zucker, Mehl, übrige Eier, Kakao- und Backpulver mit dem elektrischen Handrührgerät zu einem glatten Teig vermengen.

3. Den dunklen Teig auf ein gefettetes Backblech verteilen. FrischKäse-Nuss-Nougat-Erdnuss-Creme darauf geben und anschliessend mit einer Gabel die Teigschichten leicht marmorieren. Brownies im Ofen 20-25 Minuten backen, dann abkühlen lassen und in Stücke schneiden.




Mein Einkauftipp: bofrost* für Genießer 360 Mal Frische & Genuss frei Haus geliefert. Jetzt zu bofrost*!

Amarula-Cupcakes (für 12 Stück)

Zutaten:
250 g geschälte gehackte Mandeln, 150 g ZartbitterSchokolade (70 % Kakaoanteil), 6 Eier, 1 Prise Salz, 200 g weiche Butter, 150 g Zucker, 2 Tl abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone, 250 g Sahne, 2-3 El Amarula

Ausserdem:
12er-Muffinblech, Butter und Mehl (für die Formen)

1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dann abkühlen lassen. Schokolade in Stücke brechen und in einer Schüssel über dem heissen Wasserbad schmelzen, dann abkühlen lassen.

2. Die Eier trennen. Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Butter mit Zucker cremig rühren. Die Eigelbe nach und nach unterrühren. 1 Tl Zitronenschale, Mandeln und Schokolade unter die Eiermasse rühren. Den Eischnee unterheben.

3. Die Mulden oder Förmchen einfetten und dünn mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen. Im Backofen (Mitte) 20-25 Min. backen. Herausnehmen, abkühlen lassen, dann die Cakes herauslösen und abkühlen lassen. Oder in den Förmchen lassen.

4. Die Sahne mit Likör steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Cakes spritzen. Mit übriger Zitronenschale bestreuen.




Mein Einkauftipp: Probierpaket “Weinreise” 12 Flaschen ausgewählter Spitzenweine in trocken oder lieblich statt 99,95 Euro für NUR 19,95 Euro! Jetzt Paket auswählen!

Lemon-Pie (für 14 Stücke)

Zutaten:
250 g Mehl, 225 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Eigelb, 125 g Butter, 4 Bio-Limetten, 2 Eier, 500 g Ricotta-Käse, 150 g Puderzucker, 100 ml Amarula, 1 El Puderzucker (zum Bestäuben), Fett und Mehl für die Form

1. Mehl, 75 g Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Mit Eigelb, 1-2 El kaltem Wasser und Butter glatt verkneten. Teig rund (32 cm Durchmesser) ausrollen. In eine gefettete und bemehlte Springform geben. Boden öfter einstechen und 30 Minuten kalt stellen.

2. Zitronen waschen und trocknen. Von 2 Zitronen die Schale abreiben. 1 Zitrone davon auspressen. Eier und 150 g Zucker cremig schlagen. Erst Ricotta, dann Zitronenschale und -saft unterrühren. Creme auf dem Boden verstreichen. Im Ofen bei 175 Grad 40 Minuten backen. Auf 200 Grad hochschalten, weitere 10-20 Minuten backen. Aus der Form lösen und auskühlen lassen.

3. 150 g Puderzucker mit Wasser und Likör verrühren. Dann in einen Topf geben und auf die Hälfte einköcheln. 2 Limetten in Scheiben schneiden. Im Sirup 3 Minuten köcheln, abkühlen lassen. Pie damit belegen. Etwas Sirup darauf verteilen. Fest werden lassen. Pie mit Puderzucker bestäuben.




Mein Einkauftipp: Probierpaket “Weinreise” 12 Flaschen ausgewählter Spitzenweine in trocken oder lieblich statt 99,95 Euro für NUR 19,95 Euro! Jetzt Paket auswählen!

Himbeer-Muffins

Himbeer-MuffinsZutaten:
120 g Vollkornmehl, 140 g Mehl Type 405, 2 Tl Backpulver, 1/2 Tl Natron, 250 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren, 1 El Puderzucker, 2 Eier, 140 g Zucker, 125 g weiche Butter, Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone, 1 El Zimt, 1/4 l Buttermilch

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Die Mehlsorten in eine Schüssel geben, mit Backpulver und Natron vermischen.

3. Die frischen Beeren waschen und verlesen, die tiefgekühlten aus dem Gefrierfach nehmen, aber nicht auftauen lassen. Die Beeren mit dem Puderzucker bestäuben.

4. Die Eier in einer zweiten Schüssel mit einem Schneebesen leicht verquirlen.

5. Den Zucker, Butter, Schale und Saft der Zitrone, Zimt und die Buttermilch dazugeben, gut verrühren.

6. Die Mehlmischung unterrühren und zum Schluss die Früchte vorsichtig unter die Masse heben.

7. Den Teig bis zu zwei Drittel Höhe in die Muffinförmchen einfüllen.

8. Im Backofen 20-25  Minuten backen.

9. Die Muffins aus dem Backofen nehmen und in der Form noch 5 Minuten ruhen lassen.

10. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

11. Die Muffins mit geschlagener Vanille-Sahne servieren.




Mein Einkauftipp: Große Auswahl an Küchenutensilien bei Casserole.de