Kaffeeschnitten

Zutaten:
4 Eier, 250 g Zucker, 200 ml Öl, 200 ml kalten Kaffee, abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange, 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver

Für den Teig:
250 g MÜHLHÄUSER Aprikosen Konfitüre Extra, 600 g SchlagSahne, 3 Päckchen Sahnesteif, 8 El Instant-Cappuccinopulver (gesüsst), 100 g Schokomokkabohnen

Ausserdem:
Fett für das Blech

Für ein Obstkuchenblech (18 Stücke) 45 Min. Zubereitung, 20 Min. Backen

1. Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Blech fetten. Die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Kaffee dazugeben. Orangenschale mit Mehl und Backpulver rasch unterrühren. Den Teig auf das vorbereitete Blech streichen und im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 15-20 Min. backen.

2. Für den Belag die Aprikosenkonfitüre mit dem Pürierstab pürieren und auf den abgekühlten Kuchen streichen.

3. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und 5 El Cappucchinopulver einrieseln lassen. Die CappucchinoSahne auf den Kuchen streichen und die restlichen 3 El Cappucchinopulver darüber sieben. Die Mokkabohnen auf dem Kuchen verteilen.



Glühwein-Kirschschnitten

Glühwein-KirschkuchenZutaten:
4 Eier, 250 g Zucker, 200 ml Öl, 200 ml Glühwein, 100 g Schokoraspel, 1 Tl Zimtpulver, 1 El Kakaopulver, 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver

Für den Belag:
2 Gläser Kirschen (a 370 g Abtropfgewicht), 3 El Zucker, 400 ml Glühwein, 3 Päckchen Tortenguss rot, 400 g Sahne, je 2 Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif, 200 g Schmand, 2 El Schokoraspel

Ausserdem:
Fett für das Blech

Für 1 Obstkuchenblech (18 Stücke) 45 Min. Zubereitung, 25 Min. Backen

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Blech fetten. Die Eier mit Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Glühwein dazugeben. Schokoraspel, Zimt und Kakao mit Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig auf das Blech streichen und im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 20-25 Min. backen.

2. Die Kirschen abtropfen lassen. Saft auffangen und 350 ml davon abmessen. Aus Zucker, Kirschsaft, Glühwein und Tortenguss einen Guss herstellen. Kirschen untermischen und alles auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Fest werden lassen.

3. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und den Schmand unterheben. Auf die Kirschen streichen und den Kuchen mit Schokoraspel bestreuen.


Orangen-Quarkkuchen

Orangen-QuarkkuchenZutaten:
2 Orangen, 2 Eier, 125 g Zucker, 100 ml Öl, 100 ml Orangensaft, 150 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag:
5 Eier, 150 g Zucker, 750 g Magerquark, 200 g Schmand, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Guss:
1 Päckchen Tortenguss klar, 1/4 l frisch gepresster Orangensaft, 1 El Zucker, 1 El gehackte Pistazien, Fett für die Form

Für 1 Springform von 28 cm Durchmesser (16 Stücke) 50 Min. Zubereitung, 1 Std. Backen

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Form fetten. Die Orangen sehr gründlich schälen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Eier mit Zucker cremig schlagen. Öl und Saft dazugeben. Mehl mit Backpulver rasch untermischen. Den Teig in die Springform füllen und im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 12-15 Min. vorbacken.

2. Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Quark und Schmand dazugeben. Puddingpulver gut unterrühren und die Masse auf dem Boden verteilen. Orangenscheiben auflegen und den Kuchen in 40-45 Min. fertig backen. Abkühlen lassen.

3. Aus Tortenguss, Orangensaft und Zucker einen Guss anrühren und auf den Kuchen geben. Fest werden lassen und mit den Pistazien bestreuen.



Aprikosen-Rahm-Kuchen

AprikosenrahmkuchenZutaten:
1 Dose Aprikosen (480 g Abtropfgewicht), 2 Eier, 125 g Zucker, 100 ml Öl, 150 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver

Für den Rahmguss:
2 Eier, 3 Päckchen Vanillezucker, 300 g Schmand, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, Puderzucker zum Bestäuben

Ausserdem:
Fett für die Form

Für 1 Springform von 28 cm Durchmesser (16 Stücke) 35 Min. Zubereitung, 45 Min. Backen

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Form fetten. Die Aprikosen abtropfen lassen, dabei 100 ml Saft für den Teig auffangen. Eier und Zucker dickcremig schlagen. Öl und Aprikosensaft dazugeben. Mehl mit Backpulver rasch unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 12-15 Min. vorbacken.

2. Für den Guss die Eier mit dem Vanillezucker schaumig rühren. Schmand und Puddingpulver gut untermischen. Die Aprikosenhälften mit der Wölbung nach oben auf den vorgebackenen Boden verteilen und den Rahmguss darüber geben. Den Kuchen in 25-30 Min. fertig backen. Abkühlen lassen und dick mit Puderzucker bestäuben.



Donut-Muffins mit Aachener Pflümli

Donut-MuffinsZutaten:
280 g Mehl, 3 Tl Backpulver, 1 Prise Salz, 125 g Feinzucker, 2 Eier, 200 ml Milch, 6 El Sonnenblumenöl oder 90 g Butter (zerlassen und abgekühlt), 5 Tropfen Vanillearoma, 4 El Zentis Aachener Pflümli

Belag:
120 g Butter, 150 g Zucker


Ausserdem:
Papierförmchen (für das Muffinblech)

1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Backform für 12 Muffins mit Papierförmchen auslegen.

2. Mehl, Backpulver und Salz in eine grosse Schüssel sieben. Den Zucker untermengen.

3. Die Eier in einer Rührschüssel leicht verquirlen. Milch, Sonnenblumenöl und Vanillearoma einrühren. In die Mitte der trockenen Zutaten eine Vertiefung drücken und die flüssigen Zutaten hineingiessen. Nur kurz vermischen, nicht zu intensiv rühren.

4. Die Hälfte des Teigs mit einem Löffel in die Form füllen. In jede Vertiefung einen Teelöffel Zentis Aachener Pflümli geben, dann den restlichen Teig einfüllen. Etwa 20 Minuten im Ofen backen, bis die Muffins aufgegangen und goldbraun sind und auf Fingerdruck leicht nachgeben.

5. Inzwischen für den Belag die Butter zerlassen. Den Zucker in eine grosse, flache Schüssel geben. Die gebackenen Muffins 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Die Oberseiten jeweils erst in die flüssige Butter tauchen, dann im Zucker wälzen. Warm servieren oder auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.


Käse-Streusel-Kuchen

kase-streusel-kuchenZutaten:
Für die Streusel:
125 g Butter, 100 g Zucker, 200 g Mehl

Für den Belag:
2 Eier, 125 g Zucker, 100 ml Öl, 100 ml Orangensaft, 100 g gemahlene Haselnüsse, 150 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver

Für die Quarkmasse:
2 Eier, 75 g Zucker, 400 g Magerquark, abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone, 75 g Sahne, 1 El Griess, Fett für die Form

Für 1 Springform von 28 cm Durchmesser (16 Stücke) 40 Min. Zubereitung, 50 Min. Backen

1. Für die Streusel die Butter in einem Topf zerlassen und mit Zucker und Mehl vermischen.

2. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Form fetten. Für den Teig die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Orangensaft zugeben. Nüsse mit Mehl und Backpulver rasch unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form geben und im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 12-15 Min. vorbacken.

3. Für die Quarkmasse die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Magerquark, Zitronensaft, Sahne und Griess unterrühren. Diese Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen, die Streusel darüber bröseln und den Kuchen in 30-35 Min. fertig backen.



Getränkte Zitronen-Cupcakes (für 12 Stück)

Zitronen-CupcakesZutaten:
250 g weiche Butter, 200 g Zucker, 5 Eier, 2 grosse Bio-Zitronen, 250 g Mehl, 2 gehäufte Tl Backpulver, 1 Prise Salz, 120 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 3-4 Zitronen), 100 g Puderzucker, 350 g Sahnejoghurt (10 % Fett), etwas Schale von 1 Bio-Zitrone (für die Deko), 12 Minzeblätter (für die Deko)

Ausserdem:
12er-Muffinblech, Butter und Mehl (für die Form)

1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Butter mit Zucker cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Die Zitrone heiss waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Mit Mehl, Backpulver und Salz mischen. Die Mischung zügig unter die Eimasse rühren.

2. Die Mulden des Muffinblechs einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen. Im Ofen (Mitte) ca. 25 Min. backen. Den Zitronensaft mit Puderzucker verrühren. Die Form herausnehmen, die noch warmen Cakes damit bepinseln und kurz abkühlen lassen. Die Cakes aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Für das Topping den Joghurt verrühren und mit einem Esslöffel auf die Cupcakes geben. Die Zitronenschale in Streifen schneiden. Die Cupcakes mit den Streifen und den Minzeblättern dekorieren.



Die erste Halbfinalistin steht fest: Julia Komp

Die 1. Halbfinalistin von Next Queen of Cuisine



Musli-Cupcakes (für 12 Stück, Rezept des Monats)

Müsli-CupcakesZutaten:
200 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt), 100 g Butter, 100 g Köllnflocken (blütenzart), 100 g Mehl, 2 gehäufte Tl Backpulver, 150 g Zucker, 1 Prise Salz, 1/2 Tl Zimtpulver, 2 Eier, 200 ml Milch, 70 g Rosinen, 60 g Knuspermüsli, 350 g griechischer Sahnejoghurt (10 % Fett), 2 El Vitalis Knusper Schoko + Keks Müsli (zum Bestreuen), 40 g Mandelstifte (zum Bestreuen), frische Blaubeeren (für die Deko)

Ausserdem:
12er-Muffinblech, 12 Papierförmchen

1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mit Haferflocken, Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, Zimtpulver, Eiern und Milch in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren.

2. Die Papierförmchen in die Mulden setzen. Rosinen und frische Himbeeren unter den Teig heben. Im Ofen (Mitte) ca. 25 Min. backen. Die Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Cakes herauslösen und auskühlen lassen.

3. Für das Topping den Joghurt verrühren und auf die Cakes geben. Die Cakes mit den frischen Blaubeeren garnieren und mit Mandelstiften und Vitalis Knusper Schoko + Keks Müsli bestreuen.



Pistazien-Cupcakes mit Mascarpone (für 12 Stück)

PistatziencupcakesZutaten:
Für den Teig:
100 g Butter, 3 Eier, 75 g Rohrzucker, 60 g gemahlene Pistazienkerne, 80 g Mehl, 1 gehäufter Tl Backpulver, 1 Prise Salz

Für das Topping:
125 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt), 4 El Puderzucker, 250 g Mascarpone, 2 El Knuspermüsli, gehackte Pistazien

Ausserdem:
12er-Muffinblech, 12 Papierförmchen

1. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Eier und Rohrzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 5 Min. schaumig schlagen. 1 1/2 El Pistazien für die Deko beiseitelegen. Den Rest mit Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und mischen. Die Mehlmischung und die abgekühlte Butter unter die Eiermasse rühren.

2. Die Papierförmchen in die Mulden setzen. Den Teig einfüllen und im Backofen (Mitte) 15-20 Min. backen. Die Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Cakes aus den Formen lösen und auskühlen lassen.

3. Für das Topping frische Heidelbeeren waschen. Einige Beeren für die Deko beiseitelegen, den Rest mit einer Gabel leicht zerdrücken. Die zerdrückten oder aufgetauten Beeren mit dem Puderzucker in einem Topf aufkochen, dann bei kleiner Hitze ca. 3 Min. köcheln lassen. Die Beeren vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. Den Mascarpone zu den Beeren geben und mit dem Pürierstab kurz durchmixen. Die Creme entweder sofort mit einem Esslöffel auf die Cakes geben. Oder die Creme 30 Min. in den Kühlschrank stellen. Dann die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Cakes spritzen. Mit den beiseitegelegten Heidelbeeren, Knuspermüsli und Pistazien dekorieren.