Archiv für die Kategorie ‘Ernährungs-Tipps’

Tipp 8: Gewürze für die Nerven

Die in Gewürzen enthaltenen ätherischen Öle, Bitter- und Scharfstoffe haben je nach Zusammensetzung eine beruhigende oder stimulierende Wirkung auf die Nerven. Deshalb statt Salz und Pfeffer lieber mal in die Gewürztüte greifen.

Tipp 7: Avocados als Vitaminbombe

Avocados enthalten von den B-Vitaminen vor allem die Vitamine B1 und B6, die sich positiv auf das Nervenkostüm auswirken. Avocados liefern außerdem viel Eiweiß, das als Baumaterial für Gehirn, Nerven und Botenstoffe gebraucht wird.

Tipp 6: Äpfel und Birnen mal anders

Aber Äpfel und Birnen verleihen auch herzhaften Gerichten eine fruchtige Note: Birnen passen wunderbar zu EdelpilzKäse, Äpfel geben Kohlgerichten das gewisse Etwas. Wichtig ist, die Schale mitzuessen. Darin und direkt darunter befinden sich die meisten Vitalstoffe. Schadstoffe auf der Schale lassen sich entfernen, indem die Frucht mit warmem Wasser abgewaschen und danach mit einem Tuch […]

Tipp 4: Mediterrane Küche gegen Zivilisationskrankheiten

Die mediterrane Küche beugt Zivilistationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, erhöhte Blutfettwerte und Bluthochdruck vor. Grund dafür ist der hohe Anteil ungesättigter Fettsäuren in den Lebensmitteln aus dem Mittelmeerraum, sie wirken sich besonders positiv auf den Stoffwechsel und die Herzgesundheit aus. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Harokopio-Universität in Athen, die 50 Studien mit insgesamt etwa einer […]

Tags: , , , ,

Tipp 3: Mandarinen, die Superfruits

Mandarinen gehören ab sofort zu den absoluten Superfruits. Denn eine kanadische Studie zeigt, dass in der orangefarbenen Frucht jede Menge Potenzial steckt: Der in der Mandarine enthaltene Pflanzenstoff Nobiletin wirkt nicht nur Übergewicht entgegen, sondern bietet ebenso Schutz vor Altersdiabetes und Arterienverkalkung.

Tags: ,

Tipp 2: Gemüse dünsten, gesund und lecker

Bei keiner anderen Zubereitungsart bleiben so viele Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Sie ist vor allem für Gemüse geeignet. Geben Sie je nach Menge etwa eine halbe bis ganze Tasse Brühe zum Gemüse in einen Topf und schließen Sie den Deckel. Alternativ zur Brühe können Sie das Gemüse auch im Kartoffelwasser vom Vortag kochen. Wichtig: Das […]

Tags:

Tipp 1: Ein heißes Thema – Sodbrennen

Lästigem Sodbrennen beugt man durch eine bewusste Ernährung vor: keine scharfen Gewürze, keine fetten Lebensmittel, nichts Süßes, keinen Kaffee und keinen Alkohol. Stattdessen alle paar Stunden eine Kleinigkeit zu sich nehmen und drei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen. Schade, eigentlich…

Tags: