Bandnudeln mit Lachs-Sahne-Sauce (für 2 (4) Personen)

Bandnudeln mit Lachs-Sahne-SauceZutaten:
1 (2) Zwiebel, 1 (2) Knoblauchzehe, 2 (4) frische Lachsfilets (a 125 g), Salz, 200 (400) g Bandnudeln von 3 Glocken, 2 (4) Essl. Pflanzenöl, Pfeffer, 2 (4) Tassen Knorr Gemüsebrühe, 3 (6) Essl. süsse Sahne, 1/2 (1) Stange Lauch, 1 Bund Petersilie, 100 (200) ml Riesling

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Lauch waschen und in feiner Streifen schneiden. Lachsfilets kalt abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und in Würfel schneiden.

2. Topf bis fast unter den Rand mit Wasser füllen, Salz und Gemüsebrühe rein, Topf auf den Herd, auf höchster Stufe zum Blubbern bringen, Bandnudeln von 3 Glocken rein, Temperatur auf mittlere Stufe stellen und die Bandnudeln von 3 Glocken so lang kochen, wie auf der Packung angegeben. Sie sollen weich, aber nicht zu weich sein (Probieren!). 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Lauch zu den Nudeln geben und kurz aufkochen bis der Lauch weich ist. Dann in ein Sieb giessen, abtropfen lassen, zurück in den heissen Topf und zugedeckt warm halten.

3. Öl in den zweiten Topf, ab auf den Herd, Temperatur auf höchste Stufe und erhitzen. Zwiebeln rein, Knoblauch dazu, salzen und pfeffern und jetzt nach und nach den Riesling dazu giessen. Süsse Sahne einrühren.

4. Lachswürfel dazugeben, Temperatur auf mittlere Stufe, Deckel drauf und etwa 5 Minuten köcheln. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Bandnudeln von 3 Glocken mit Lauch auf Teller verteilen, LachsSahneSauce darüber geben und mit Petersilie dekorieren und sofort servieren.



4471 Rezepte


Kohlsuppe (für 4 Personen)

„Kohlsuppe“
Zutaten:
1 große Dose gedünstete Tomaten, 1 Tüte ZwiebelSuppe, 4 Tassen Wasser, 6-7 Rindfleisch-Bouillon-Würfel, 2 TL geräuchertes Paprika, 1 Kohlkopf, 1/2 Stangensellerie, 2 Paprikaschoten, 2 Möhren, 2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen

1. In einen großen Suppentopf 1 Dose Tomaten geben. Fügen Sie 1 Tüte ZwiebelSuppe hinzu. Fügen Sie 3-4 Tassen Wasser zusammen mit 6-7 Rindfleisch-Bouillon-Würfeln und dem geräucherten Paprika hinzu und mischen Sie gut, dann erhitzen Sie die Suppe über mittlerer Hitze, bis sie kocht.

2. Während die Mischung zum Kochen kommt, schneiden Sie das Gemüse in Stücke und geben Sie es in den Topf. Sobald die Suppe kocht, drehen Sie die Hitze auf mittlere Stufe und kochen Sie mit geschlossenem Deckel, ca. 30-40 Minuten, bis das Gemüse weich (al dente) ist. Evtll. mit etwas SojaSauce abschmecken.




Marmorkuchen mit Puderzucker (Zutaten für 1 Kastenform, 30 cm Länge)

MarmorkuchenZutaten:
Butter (für die Form), 250 g weiche Butter, 175 g Zucker, 1 gestr. Tl Salz, 5 Eier, 500 g Weizenvollkornmehl (Type 1050), 3 Tl Backpulver, 280 ml Milch, 4 El Kakaopulver, Puderzucker (zum Bestäuben)

1. Die Kastenform einfetten. Die Butter, den Zucker und das Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier trennen, die Eigelbe nach und nach unter die Buttermasse rühren und weiterschlagen, bis die Masse hell-cremig ist.

2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Mehl und das Backpulver mischen, zur Buttermasse geben und mit 1/2 l Milch unterrühren. Die Eiweisse zu einem steifen Schnee schlagen. Ein Drittel von Eischnee unter den Teig rühren, den Rest mit dem Teigschaber vorsichtig unterheben. Falls der Rührteig zu fest sein sollte, 2 bis 3 El Milch unterrühren.

3. Zwei Drittel des Rührteigs in die Kastenform füllen. Das restliche Drittel Teig mit dem Kakao und 3 El Milch verrühren. Den dunkel Teig auf den hellen Teig in der Form verteilen und mit einer Gabel spiralförmig von unten nach oben durch den Teig ziehen, sodass die typische Marmorierung entsteht.

4. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen auf der unteren Schiene 1 Stunde goldbraun backen. Herausnehmen, 5 Minuten in der Form ruhen lassen, anschliessend vorsichtig auf das Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Den Marmorkuchen mit Puderzucker bestäuben und zum Servieren in Scheiben schneiden.




Tiramisu (Zutaten für 4 Personen)

TiramisuZutaten:
4 Eigelb, 100 g Zucker, 300 g Mascarpone, 100 g Löffelbiskuits, 2 El Baileys, 250 ml kalter Espresso, Kakaopulver (zum Bestäuben)

Das Eigelb in einer Schüssel sehr schaumig rühren, dann nach und nach den Zucker zugeben und unterrühren. Die Creme ins Wasserbad stellen und weiter rühren, bis sich der Zucker gut aufgelöst hat. Den Mascarpone löffelweise zur Creme geben und mit dem Handrührgerät untermischen. Eine rechteckige Form mit der Hälfte der Biskuits auslegen. Den Baileys in den Espresso rühren und die Biskuits mit gut der Hälfte der Flüssigkeit tränken. Die Hälfte der MascarponeCreme darauf geben. Die restlichen Biskuits darüber legen und mit dem restlichen Kaffee begiessen. Den Rest der Creme darüber verteilen. Tiramisu mindestens 8 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Danach das Kakaopulver darüber sieben und bei Zimmertemperatur servieren.



4471 Rezepte


Fischstäbchen-Sandwich (Zutaten für 2 Sandwiches)

Fischstäbchen-SandwichZutaten:
4 Fischstäbchen, 4 Blätter KopfSalat, 150 g SalatGurke, 4 Vollkorntoasties, 2 Tl Remoulade, 2 El Deli Reform Gutes aufs Brot gesalzen oder ungesalzen

1. 4 Fischstäbchen nach Packungsangabe im Backofen garen. 4 Blatt KopfSalat waschen. 150 g Bio-Gurke waschen und in Scheiben schneiden.

2. Toasties nach Packungsangabe toasten und halbieren. Die Vollkorntoasties mit je 1 El Deli Reform Gutes aufs Brot gesalzen oder ungesalzen und 1 Tl Remoulade bestreichen. Mit Salat und Gurkenscheiben belegen. Fischstäbchen darauf legen und mit der anderen Hälfte des Vollkorntoasties abschliessen.




Saftiger Beef-Burger vom Angus Rind

Beef-Burger vom Angus-Rind Zutaten:
1 Burger-Patty vom Angus-Rind, 2 Streifen FrühstücksSpeck, 2 TL Ketchup, 2 TL Dijonsenf, 6 TL Mayonaise, 1 Scheibe Käse, 1 GewürzGurke, 1 rote Zwiebel, Salz und Pfeffer.


Zubereitung:

1. Für die BurgerSauce die Mayonaise mit dem Senf und dem Ketchup verrühren.

2. Das Burger-Patty sparsam salzen und auf den vorgeheizten Grill legen und von beiden Seiten scharf angrillen (ca. 3 Min. pro Seite). Nach dem Wenden eine Scheibe Käse zum Schmelzen auf das Patty legen.

3. Den FrühstücksSpeck auf dem Grill knusprig grillen.

4. Das Patty vom Grill nehmen und die Sauce darüber geben. Mit den knusprigen Speckstreifen, der GewürzGurke und Zwiebelringen dekorieren. Mit etwas Pfeffer nachwürzen. Guten Appetit!







Gefüllte Apfeldukaten

Gefüllte ApfeldukatenZutaten:
250 g Mehl, 100 g Puderzucker, 2 Eigelb, 1P. Vanillezucker, 100 g Butter, 30 g Rosinen, 1 El Rum, 2 Äpfel, 1 Msp. gemahlener Zimt, 2 El Zitronensaft, 50 g gehackte Mandeln, Vollmilchkuvertüre

1. Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Eigelb und Vanillezucker hinzufügen. Butter in Stücke schneiden und darüber verteilen. Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 1 Stunde kühl stellen.

2. Für die Füllung die Rosinen im Rum einweichen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch in sehr kleine Stückchen schneiden. Äpfel, Zimt, Zitronensaft, Rosinen und Mandeln vermischen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen, runde Plätzchen mit ca. 5 cm Durchmesser ausstechen. Die Apfelfüllung auf der Hälfte der Plätzchen verteilen. Die anderen Plätzchen darauflegen und die Ränder gut andrücken.

4. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Plätzchen auf das Backblech setzen. Auf mittlerer Einschubleiste etwa 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Vollmilchkuvertüre bepinseln.



4471 Rezepte


Mause-Eckerl

Mause-EckerlZutaten:
Für den Teig:

150 g Mehl, 1 Msp. Backpulver, 75 g Butter, 1 El Sahne

Für die Makronenmasse:

2 Eiweiss, 1 Prise Salz, 120 g Puderzucker, 80 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

1. Mehl mit Backpulver in eine Schüssel sieben. Butter und Sahne dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwa 30 Minuten zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Für die Makronenmasse das Eiweiss mit Salz sehr steif schlagen. Puderzucker durchsieben, mit Mandeln oder Haselnüssen vermengen und mit einem Schneebesen unter den Eischnee ziehen.

3. Backofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Ein Backblech dünn mit Butter einfetten. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dreiecke ausschneiden. Die Plätzchen auf das Backblech legen und auf jedes etwas Makronenmasse setzen. Etwa 10-15 Minuten backen.




Spitzbuben

SpitzbubenZutaten:
350 g Mehl, 150 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 100 g gemahlene abgezogene Mandeln, 250 g Butter, 1 Ei, 250 g Kirsch- oder Erdbeerkonfitüre, Puderzucker

1. Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Mandeln und Ei zugeben. Butter in Stücke schneiden und darüber verteilen. Alles mit einem grossen Messer zu einer bröseligen Masse hacken, dann rasch zusammenkneten. Teig in Klarsichtfolie wickeln und 2 Stunden kühl stellen.

2. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 2 mm dick ausrollen. Jeweils die selbe Anzahl runder Plätzchen mit Wellenrand in 3 verschiedenen Grössen ausstechen. Auf das Backblech legen und in 8-10 Minuten goldgelb backen.

3. Konfitüre glatt rühren. Die noch warmen Plätzchen mit Konfitüre terrassenförmig zusammensetzen. Dick mit Puderzucker bestäuben.



4471 Rezepte


Gefüllte Nusstaler

Gefüllte NusstalerZutaten:
200 g Mehl, 125 g gemahlene Haselnüsse, 1 Ei, 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 125 g Butter, 125 g Sauerkirschkonfitüre, 100 g Halbbitterkuvertüre, 150 g dunkle KakaoGlasur, 80 g Puderzucker, 2-3 El Kirschsaft, 1/2 Eiweiss, rote Lebensmittelfarbe, ca. 100 Walnusshälften (ca. 250 g) 

1. Mehl und Haselnüsse in einer Schüssel mischen. Ei, Zucker, Vanillezucker und Salz zugeben. Mit der klein gewürfelten Butter rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

2. Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig 3-4 mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher mit Wellenrand (4 cm Durchmesser) Plätzchen ausstechen, auf das Backblech legen und auf der mittleren Einschubleiste etwa 10 Minuten backen.

3. Die Sauerkirschkonfitüre durch ein Sieb streichen, je 2 Plätzchen damit zusammenkleben. Kuvertüre und KakaoGlasur grob zerbrechen und im warmen Wasserbad schmelzen. Puderzucker mit Kirschwasser, Eiweiss und 2-3 Tropfen roter Lebensmittelfarbe zu einer dickflüssigen Glasur verrühren.

4. Die Hälfte der Plätzchen mit der SchokoladenGlasur, die andere Hälfte mit der roten ZuckerGlasur bestreichen, je eine Walnusshälfte daraufsetzen.