Sardenaira

Zutaten:
25 g frische Hefe oder 1 Tütchen Trockenhefe, 1/2 Tl Zucker, 150 ml warme Milch, 500 g Mehl Type 405 oder italienisches Mehl tipo 00, 7 El natives Olivenöl extra, 100 ml lauwarmes Wasser, 2 Zwiebeln (in dünne Ringe geschnitten), 1 Kg stückige Tomaten (aus der Packung), 100 g Sardellen (in Salzlake, entgrätet und grob gehackt), 12 Knoblauchzehen (geschält und gehackt), 100 g schwarze Oliven (entsteint), 1 El getrockneter Oregano, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 rechteckige Backform mit den Massen 28 cm x 42 cm x 2,5 cm (eingeölt)

Bei der Verwendung von Trockenhefe die Packungsanweisung beachten. Frische Hefe mit Zucker und Milch in einer grossen Schüssel verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. Die Mischung 10 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis die Flüssigkeit schäumt. Das Mehl mit 1 Teelöffel Salz in eine grosse Schüssel sieben und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Die Hefemischung, 4 Esslöffel Olivenöl und das Wasser hineingiessen und alles mit einer runden Messerklinge vermengen, dann von Hand zu einem leichten Teig verarbeiten. Diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 10-15 Minuten kräftig kneten, bis er glatt und geschmeidig ist und leicht glänzt. Unterdessen kein zusätzliches Mehl einarbeiten – je feuchter der Teig, desto besser gelingt er. Falls der Teig  klebt, bemehlen Sie ihre Hände, nicht den Teig. Der Teig sollte ziemlich weich sein, nur wenn er tatsächlich zu weich ist, ein wenig Mehl zufügen. Um zu testen, ob er ausreichend durchgeknetet ist, den Teig zu einem dicken Strang rollen, die beiden Ende in je eine Hand nehmen, anheben, auseinanderziehen und leicht schwingen lassen – der Teig sollte sich nun mühelos dehnen. Falls nicht, muss er weitergeknetet werden. Den fertigen Teig zu einer Kugel rollen, in eine eingeölte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 90 Minuten zur doppelten Grösse aufgehen lassen. Das restliche Öl in einem grossen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin etwa 10 Minuten dünsten, bis sie weich sind und gerade braun werden. Die stückigen Tomaten mitdünsten. Dann die Sardellen unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 180 Grad oder Gasstufe 3-4 vorheizen. Die Luft aus dem aufgegangenen Teig schlagen, den Teig noch einmal kurz durchkneten, dann ausrollen und die in vorbereitete Form einpassen, dabei wenn nötig von Hand in die Ecken drücken. Die Sauce auf dem Teig verstreichen, Knoblauch und Oliven darauf verteilen und alles mit Oregano bestreuen. Die so vorbereitete Pizza mit Olivenöl beträufeln und etwa 1 Stunde goldbraun backen. Anschliessend in Stücke schneiden und heiss, warm oder kalt servieren. 



Tags:

Schreibe einen Komentar