Elisen-Lebkuchen (für ca. 35 Stück)

Zutaten:
je 25 g Orangeat und Zitronat, 125 g Marzipanrohmasse, 3 Eiweiss, je 25 g gemahlene Mandeln und Haselnüsse, 125 g Zucker, 1/4 Tl Hirschhornsalz, Salz, 30 g Mehl, 1 Prise Piment, 1 Prise Kardamom, 1/2 Tl Zimt, 35 Backoblaten (7 cm Durchmesser), 100 g Halbbitterkuvertüre, gehackte Nüsse

Das Orangeat und Zitronat fein hacken. Die Marzipanrohmasse mit 1 Eiweiss glatt rühren. Die Nüsse mit der Hälfte des Zuckers mischen. Die Nussmischung unter die Marzipan-Eiweiss-Masse rühren. Das Hirschhornsalz in 1 El Wasser auflösen. Die restlichen Eiweisse mit dem restlichen Zucker und 1 Prise Salz steif schlagen. Die Hälfte des Eischnees unter die Nuss-Marzipan-Mischung rühren, den restlichen Eischnee mit dem Schneebesen unterheben. Orangeat, Zitronat, Mehl und die Gewürze unter die Masse rühren. Zuletzt das Hirschhornsalz zugeben und unterrühren. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Oblaten darauflegen. Die Teigmasse in einen Spritzbeutel mit grosser Lochtülle geben und auf die Oblaten spritzen. Rundherum einen kleinen Rand stehen lassen. Die Elisen-Lebkuchen etwa 10 bis 12 Minuten backen. Abkühlen lassen. Die Kuvertüre unter Rühren schmelzen. Elisen-Lebkuchen mit der Kuvertüre überziehen und mit gehackten Nüssen bestreuen.



4415 Rezepte

Tags:

Bitte schreibe einen Eintrag

  1. Graham Says:

    Ich war vorhin bereits auf der Seite vom Buero aus, jetzt hier von meine Mutters Netbook ist das Layout aber irgendwie zerlegt. Leider keine Ahnung, welcher Browser auf auf dem Ding verwendet wird.

  2. Finn Says:

    Ich bin gerade dabei meinen Feed Reader zu mit Seiten zu bestuecken, wo finde ich den hier den RSS Feed ?

  3. Michael Says:

    Toller Artikel. Bestimt keine schlechte Sache, sich mit dem Thema genauer auseinander zusetzen. Ich werde auf jeden Fall die nächsten Posts verfolgen.

Schreibe einen Komentar