Crostata di ricotta, Mürbeteigkuchen mit Ricotta (für 10-12 Personen)

Zutaten:
Für den Teig:

300 g Mehl, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Priese Salz, abgeriebene Schale von 1 Orange und 1 Zitrone, 150 g Butter, 2 Eier

Für den Belag: 

3 Eier, 300 g frischer Ricotta, 4 El Zucker, 3 El Marsala

Ausserdem:

Butter und Mehl (für die Form), je 1-2 El gehackte Walnüsse und gehackte Mandeln oder 1-2 El Kakaopulver und 3-4 El Zucker

1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und die abgeriebene Orangen- und Zitronenschale vermischen. Die Butter in Flöckchen darauf setzen und zusammen mit den Eiern rasch unterkneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist.

2. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

4. Die Eier trennen. Den Ricotta mit dem Eigelb, dem Zucker und dem Alkohol verrühren.

5. Das Eiweiss steif schlagen und unter die Masse heben.

6. Eine Springform von 26 cm Durchmesser etwas einfetten und mit Mehl bestäuben.

7. Den Teig 5-6 mm dick ausrollen und die Form damit auskleiden, dabei den Teig etwa 3 cm am Rand hochziehen.

8. Den Teigboden mit der Ricottamasse bestreichen und mit den gehackten Mandeln und Nüssen oder Kakaopulver und Zucker bestreuen. Wenn sie Zucker verwenden, bekommt der Kuchen einen besonders feinen Geschmack, weil der Zucker beim Backen karamellisiert.

9. Den Kuchen in den Ofen schieben und 30-35 Minuten auf der unteren Schiene backen. 



4415 Rezepte

Tags: ,

Schreibe einen Komentar