Torta di ricotta alla montagnola, Ricottakuchen auf Montagnola Art (für 6-10 Personen)

Zutaten:
Für den Teig:

175 g Mehl, 70 g Zucker, 80 g Butter, 2 Eigelb

Ausserdem:

Butter und Mehl (für die Form), getrocknete Bohnen (zum Blindbacken)

Für die Füllung:

400 g frischer Ricotta, 3 El Zucker, 3 Eier, abgeriebene Schale von 1 Zitrone, 1 Priese Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eiweiss, 3 El abgezogene gehackte Mandeln

Zum Bestreuen:

2 El Puderzucker, 1 El Kakaopulver

1. Das Mehl mit dem Zucker vermischen, die Butter in Flöckchen darauf setzen und zusammen mit dem Eigelb rasch unterkneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist.

2. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

4. Eine Springform von 24 cm Durchmesser mit Butter einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.

5. Den Teig dünn ausrollen und die Form damit auskleiden, dabei den Teig etwa 3 cm am Rand hochziehen.

6. Die Teigfläche mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Pergamentpapier belegen und getrocknete Bohnen darauf verteilen, damit der Boden beim Backen schön flach bleibt und der Rand nicht hinunterrutschen kann. Die Springform in den Ofen schieben und den Teig auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.

7. Inzwischen die Füllung vorbereiten: Den Ricotta mit dem Zucker und den ganzen Eiern verrühren, die abgeriebene Zitronenschale, das Salz und den Vanillezucker untermischen. Die beiden Eiweiss zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben.

8. Vom vorgebackenen Teigboden die Bohnen entfernen und das Pergamentpapier abziehen.

9. Den Boden mit der Ricottamasse bestreichen, mit den gehackten Mandeln bestreuen und noch einmal für etwa 10 Minuten in den heissen Ofen schieben.

10. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf eine Kuchenplatte legen. Mit Puderzucker und Kakaopulver bestreut servieren. 



4410 Rezepte

Tags:

Schreibe einen Komentar