Pizza marinara

Zutaten:
1/2 Portion Klassischer Pizzateig (nur eine Teigkugel zubereiten), 3-4 El Pizzaiola-Sauce, 200 g stückige Tomaten (aus der Packung), 2 Knoblauchzehen (in dünne Scheiben geschnitten), 1 Tl getrockneter Oregano, natives Olivenöl extra (zum Beträufeln), ein paar Zweige frischer Oregano, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 Pizzastein oder 1 grosses schweres Backblech, 1 Backschaufel oder 1 randloses Backblech

Pizzastein oder Backblech auf die unterste Backofenschiene schieben und den Ofen mindestens 30 Minuten auf 220 Grad oder Gasstufe 4 vorheizen. Die Luft aus dem aufgegangenen Teig schlagen und den Teig direkt auf Backpapier zu einem Kreis von etwa 25 cm Durchmesser ausrollen. Anschliessend den Teig mit dem Papier auf die Backschaufel oder das randlose Backblech ziehen. Die Pizzaiola-Sauce auf dem Teig verteilen – dabei aussen einen etwa 1 cm breiten Rand frei lassen -, die stückigen Tomaten und den Knoblauch darauf verteilen, den getrockneten Oregano darüberstreuen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Nun muss es schnell gehen: Den Backofen öffnen und die Pizza auf den heissen Stein oder das Backblech gleiten lassen. Wer sich traut, versucht sie mit so viel Schwung in den Ofen zu stossen, dass das Backpapier zurückbleibt – das erfordert allerdings ein wenig Übung! Die Pizza 5 Minuten backen, anschliessend – falls erforderlich – vorsichtig das Backpapier entfernen und die Pizza weitere 15 Minuten backen, bis der Teig goldbraun geworden ist. Die fertige Pizza mit dem frischen Oregano bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und sofort verzehren. 



4414 Rezepte

Tags:

Schreibe einen Komentar