Clementinenkuchen

Zutaten:
175 g weiche Butter (plus etwas mehr zum Einfetten), fein abgeriebene Schale von 2 Clementinen, 175 g Feinzucker, 3 Eier (verquirlt), 175 g Mehl, 1 1/2 Tl Backpulver, 3 El gemahlene Mandeln, 3 El SchlagSahne

Glasur & Belag:
6 El Clementinensaft, 2 El Feinzucker, 3 El Feinzucker (zum Bestreuen)

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (18 cm Durchmesser) einfetten und mit Backpapier auslegen.

2. Abgeriebene Clementinenschale, Butter und Zucker in einer grossen Schüssel cremig rühren. Nach und nach die Eier zufügen und dabei kräftig rühren.

3. Mehl und Backpulver vorsichtig mit einem Löffel unterheben. Dann gemahlene Mandeln und Sahne einrühren. Die Teigmasse in die Form geben.

4. Im Ofen 55-60 Minuten backen. Am Ende der Backzeit sollte ein in die Mitte gestochener Holzspiess beim Herausziehen teigfrei bleiben. Herausnehmen und kurz in der Backform abkühlen lassen.

5. Unterdessen die Glasur zubereiten. Dafür den Clementinensaft mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben. Aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.

6. Den Kuchen aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter setzen. Mit der Glasur beträufeln, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Mit dem restlichen Feinzucker bestreuen und vollständig auskühlen lassen.



4431 Rezepte


Tags: ,

Schreibe einen Komentar