Tomaten-Focaccia

Zutaten:
600 g Weizenmehl (Type 550, plus etwas mehr zum Bestäuben), 1 1/2 Tl Salz, 1 1/2 Tl Trockenhefe, 2 El frisch gehackter Rosmarin (plus einige Zweige zum Garnieren), 6 El natives Olivenöl extra (plus etwas mehr zum Einfetten), 300 ml lauwarmes Wasser, 6 sonnengetrocknete Tomaten (in Öl, abgetropft), 1 Tl grobes Meersalz

1. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben. Hefe und gehackter Rosmarin einrühren. Eine Mulde in die Mitte drücken. 4 Esslöffel Öl hineingeben und schnell mit einem Holzlöffel untermengen. Nach und nach das Wasser einrühren, aber nicht zu gründlich vermengen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2 Minuten kneten. Der Teig ist recht klebrig – dennoch kein weiteres Mehl hinzugeben.

2. Den Teig zu einer Kugel formen. In eine eingefettete Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

3. Ein Backblech mit Öl einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Fäusten bearbeiten und erneut etwa 1 Minute kneten. Den Teig auf das Backblech geben und zu einem gleichmässigen, grossen Fladen drücken. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken und nochmals 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Den Backofen auf 240 Grad vorheizen. Die Tomaten vierteln. Das restliche Öl mit etwas Wasser in einer Schüssel verquirlen. Die Finger wiederholt in diese Mischung tauchen und überall auf dem Teig kleine Mulden eindrücken. Mit Meersalz bestreuen. Tomatenstücke und Rosmarinzweige auf dem teig verteilen und andrücken. Die Ofentemperatur auf 220 Grad reduzieren und die Focaccia 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen und lauwarm servieren.



4410 Rezepte

Tags: ,

Schreibe einen Komentar