Baumkuchenspitzen (für ca. 40 Stück)

Zutaten:
1 Vanilleschote, 250 g weiche Butter, 250 g Zucker, 7 Eier, 150 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1 Tl abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange, 1 Tl abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 1 Prise Salz, 2 Tl Backpulver, 150 g weisse Kuvertüre, 150 g Vollmilchkuvertüre

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier trennen. Die Eigelbe nacheinander unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Mehl mit Speisestärke, Orangen- und Zitronenschale sowie Vanillemark vermischen und nach und nach unter den Teig rühren. Eiweisse mit Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Teig halbieren und die Hälfte mit dem Kakao verrühren. Eine Springform (ca. 28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, den Grill des Backofens auf 200 Grad vorheizen. Etwa 2 El hellen Teig auf dem Backpapier verstreichen und die Schicht auf mittlerer Schiene 1 bis 2 Minuten backen. Dann etwa 2 El dunklen Teig aufstreichen und backen. Auf diese Weise abwechselnd den Baumkuchen Schicht für Schicht backen, bis der Teig verbraucht ist. Den Baumkuchen auskühlen lassen, den Springformrand entfernen, auf ein Brett stürzen und das Backpapier abziehen. Den Baumkuchen in etwa 3 cm breite Streifen und anschliessend in Dreiecke schneiden. Kuvertüre getrennt klein hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. Die Baumkuchenspitzen auf eine Gabel pieksen und zur Hälfte in die helle bzw. dunkle Kuvertüre tauchen, etwas abtropfen lassen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen. Restliche Kuvertüre in kleine Spritztüten aus Pergament füllen und damit die Baumkuchenspitzen verzieren.



Tags: , ,

Bitte schreibe einen Eintrag

  1. Heiko Says:

    Finde ich super, dass hier oft geschrieben wird.

Schreibe einen Komentar