Walnuss-Petersilien-Schnecken, Sfogliate ai noci e prezzemolo

Zutaten:
1 Portion Klassischer Pizzateig, 200 g Walnusskerne, 30 g frische Petersilienblätter, 2 Knoblauchzehen, 100 ml natives Olivenöl extra, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 tiefe Pizzaform von 24 cm Durchmesser (leicht eingeölt)
 

Den Backofen auf 200 Grad oder Gasstufe 3 vorheizen. Walnüsse, Petersilie und Knoblauch in einem Mixer gleichmässig zerkleinern. Das Olivenöl bei laufendem Mixer zugiessen, dann die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen. Die Luft aus dem aufgegangenen Teig schlagen und den Teig direkt auf Backpapier zu einem Rechteck mit einer Seitenlänge von ungefähr 60 cm x 20 cm ausrollen. Den Teig mit der Walnussmischung bestreichen und mithilfe des Backpapiers von der langen Seite her wie einen Strudel aufrollen. Die fertige Rolle auf ein weiteres Stück Backpapier legen, dabei darauf achten, dass die naht nach unten zeigt. Die Rolle mit einem grossen, sehr scharfen Messer in 20 gleich grosse Stücke schneiden, dabei rasch und gleichmässig durch den Teig gleiten, nicht sägen, sonst klebt der Teig fest. Die einzelnen Stücke mit einer Schnittseite nach oben in die vorbereitete Form legen, sodass sie nahe beieinander liegen, sich aber nicht berühren. Die so vorbereiteten Schnecken mit eingeölter Frischhaltefolie oder einem feuchten Küchentuch abdecken und etwa 30 Minuten ruhen lassen, bis sie bis zum Rand der Form aufgegangen sind. Die aufgegangenen Schnecken 35-45 Minuten goldbraun backen und warm servieren. Wer sie lieber etwas saftiger hat, lässt sie in der Form abkühlen. Etwas fester und trockener werden sie, wenn sie zum Abkühlen auf ein Küchenrost gelegt werden. 


4423 Rezepte

Tags: ,

Schreibe einen Komentar