Süsse Oster-Focaccia, Focaccia di pasqua

Zutaten:
25 g frische Hefe oder 1 Tütchen Trockenhefe, 1 grosse Priese Safranfäden oder 2 Tütchen Safranpulver, 150 g Zucker, 200 ml lauwarmes Wasser, 450 g Weizenmehl Type 405 oder italienisches Mehl tipo 00, 1 Tl Salz, 5 Eigelb, fein abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange, fein abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 150 g weiche Butter, 100 g ganze blanchierte Mandeln, Puderzucker (zum Bestäuben) 

Bei der Verwendung von Trockenhefe die packungsanweisung beachten. Frische Hefe mit dem Safran und 1 Teelöffel Zucker in einen grossen Messbecher geben. Das Wasser zugiessen und alles gut verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. Die Mischung 10 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis die Flüssigkeit schäumt. Dann 100 g Mehl unterschlagen, bis ein glatter, dickflüssiger Teig entsteht. Diesen mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde zur doppelten Grösse aufgehen lassen. Das restliche Mehl mit dem Salz in die Küchenmaschine sieben. Den verbliebenen Zucker, Eigelb und Zitronenschalen zufügen und alles gründlich mischen. Den aufgegangenen Teig zufügen und alles etwa 5 Minuten glatt und geschmeidig schlagen. Den Teig erneut abdecken und an einem warmen Ort etwa 2 Stunden zur doppelten Grösse aufgehen lassen. Nun nach und nach die Butter unterschlagen, bis der Teig – nach etwa 5 Minuten – leicht glänzt, aber immer noch weich ist. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer glatten Kugel formen. Diese auf ein Stück Backpapier legen und zu einem etwa 2,5 cm dicken Kreis ausrollen. Eine umgestülpte Schüssel über den Teig stellen und diesen erneut 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad oder Gasstufe 2-3 vorheizen. Den zum dritten mal aufgegangenen Teig mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit den Mandeln dekorieren. Die so vorbereitete Focaccia 1 Stunde goldbraun backen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und 1 Glas Dessertwein dazu reichen. 



4444 Rezepte


Tags:

Schreibe einen Komentar