Halloween-Kuchen mit Orangen

Zutaten:
175 g weiche Butter (plus etwas mehr zum Einfetten), 175 g hellbrauner Zucker, 3 Eier (verquirlt), fein abgeriebene Schale von 1 Orange, 280 g Vollkornmehl, 3 Tl Backpulver, 1 Tl Zimt, 220 g Hokkaido-Kürbisfleisch (fein geraspelt), 120 g Sultaninen, 2 El frisch gepresster Orangensaft, 225 g FrischKäse natur, 30 g Puderzucker (gesiebt), Fruchtgummi-Vampiere (zum Dekorieren)

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (18 cm Durchmesser) einfetten und mit Backpapier auslegen.

2. Für den Teig Butter und Zucker in einer Schüssel cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. 1 Teelöffel Orangenschale für den Belag aufbewahren, die restliche Schale zum Teig geben. Mehl, Backpulver und Zimt kurz untermischen. Kürbis und Sultaninen kurz unterheben. 1 Esslöffel Orangensaft kurz einrühren, damit der Teig weich wird. In die Form füllen und glatt streichen.

3. Den Kuchen 1 Stunde im Ofen backen, bis er aufgegangen und goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und einige Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

4. Für den Belag FrischKäse, Puderzucker, restliche Orangenschale und restlichen Orangensaft glatt rühren. Auf dem kalten Kuchen mit einem Löffelrücken dekorativ verstreichen und mit Fruchtgummi-Vampieren verzieren.



Tags: , , ,

Schreibe einen Komentar