Zuppa di cardi, Kardensuppe (für 4 Personen)

Zutaten:
500 g Karden, Saft von 1 Zitrone, 1 l Wasser, Salz, 1 grosse Zwiebel, 50 g RückenSpeck, 3 El Olivenöl, 40 g Butter Ausserdem: 4 Scheiben toskanisches Landbrot, frisch gemahlener Pfeffer

1. Die Karden putzen, das heisst die Blätter von den Stielen entfernen und mit einem Messer haut und Fasern von den Stielen abschaben. Die vorbereiteten Stängel sofort mit dem Zitronensaft einreiben, damit sie nicht einlaufen, und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden.

2. In einem Topf das Wasser zum Kochen bringen, die Karden hineingeben, salzen und etwa 1 Stunde kochen.

3. Sobald die Karden weich sind, mit der Kochflüssigkeit durch ein Sieb passieren oder in der Küchenmaschiene pürieren und beiseite stellen.

4. Inzwischen die Zwiebel abziehen und fein hacken. Den Speck fein würfeln.

5. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Speck darin anrösten. Sobald die Zwiebeln Farbe angenommen haben, das Kardenpüree und die Butter zugeben. Umrühren und weitere 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen.

6. Kurz vor dem Servieren das Brot rösten, je eine Scheibe in einen Suppenteller geben und die heisse Suppe darüber giessen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und sofort servieren. 



Tags: ,

Schreibe einen Komentar