Seelachsfilet a la Bordelaise (für 4 Personen)

Zutaten:
3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 50 g getrocknete Tomaten (in Öl), 150 g Butter, 2 Tl getrockneter Estragon, 150 g Panko-Brösel, Salz, Pfeffer, 400 g junger Blattspinat, 1 rote Zwiebel, 4 Tomaten, 4 SeeLachsfilets (a 200 g), 3 El Sonnenblumenöl, etwas Zitronensaft

1. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin bei milder Hitze glasig dünsten. Tomatenwürfel, Estragon und Panko-Brösel untermischen. Vom Herd nehmen, leicht salzen und pfeffern. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Ein Backblech einfetten.

2. Blattspinat waschen, verlesen und trocken schleudern. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. SeeLachsfilets trocken tupfen, auf das Backblech legen und die Bröselmischung darauf verteilen. Backblech auf die mittlere Schiene schieben und SeeLachs in etwa 20 Minuten goldbraun überbacken.

3. Inzwischen Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebelstreifen darin andünsten. Den Spinat dazugeben, den Deckel auflegen und den Spinat 2 Minuten dünsten, bis er zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Fisch mit dem Spinat und den Tomatenscheiben anrichten.



4423 Rezepte

Tags: ,

Bitte schreibe einen Eintrag

  1. Geoffrey Says:

    Endlich mal ein gut geschriebener Eintrag, vielen Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich diesen Blog leicht zu verstehen und bequem zu lesen.

Schreibe einen Komentar