Himbeer-Ombre-Torte

Zutaten:
Tortenboden:
120 g KakaoKekse, 80 g zerlassene Butter

Creme:
9 Blatt Gelatine, 150 g Sahne, 400 g Himbeeren, 500 g Quark, 400 g Mascarpone, Saft von 1 Zitrone, 3 Päckchen Vanillezucker

Garnitur:
150 g ZartbitterSchokolade, 200 g Himbeeren

Ausserdem:
1 Springform (20 cm Durchmesser)

1. Für den Tortenboden die KakaoKekse fein zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermischen. Die Krümelmasse mit den Fingern gleichmässig auf den Boden der Springform drücken. Die Form kühl stellen.

2. Für die Creme jeweils 3 Blatt Gelatine in je einem Schälchen mit kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und kühl stellen. Himbeeren pürieren. Quark und Mascarpone mit Zitronensaft und Vanillezucker cremig rühren. Ein Drittel der Creme in eine zweite Schüssel geben und mit ca. 3 El Himbeerpüree vermischen. In einer dritten Schüssel ein weiteres Drittel mit dem restlichen Beerenpüree vermengen.

3. Gelatine aus einem Schälchen tropfnass in einen kleinen Topf geben und erhitzen bzw. auflösen (nicht kochen lassen!). Zügig in die am dunkelsten gefärbte QuarkCreme rühren. Ein Drittel der Sahne unterheben und die Masse gleichmässig auf dem Keksboden in der Form verteilen. Sofort wieder kühl stellen. Nun die zweite Portion Gelatine auflösen, unter die nächste Portion QuarkCreme rühren und das nächste Drittel der Sahne unterheben, in die Form auf die dunkle QuarkCreme geben. Mit der letzten Portion QuarkCreme genauso verfahren.

4. Die Torte über Nacht durchkühlen lassen. Am nächsten Tag vorsichtig mit einem heiss abgespülten Messer aus der Form lösen und auf einem Teller oder Tortenständer platzieren. Die Schokolade schmelzen und über die Torte giessen. Mit Himbeeren garnieren.


4403 Rezepte

Tags: , ,

Schreibe einen Komentar