Risotto bianco di mare, Weisser Risotto mit Meeresfrüchten (für 4 Personen)

Zutaten:
2 Kg kleine TintenFische (Sepien), 4 Garnelen, 300 g Scampi, Salz, 1 Zwiebel, 1 Sträusschen Petersilie, 50 g Butter, 1/8 l Weisswein, 400 g Arborio-Reis, 1 1/2 l heisses Wasser, 4 El Brunch Paprika/Peperoni, frisch gemahlener Pfeffer

1. Die TintenFische unter fliessendem Wasser gründlich waschen, dabei Kopf und Tentakel aus dem Körper ziehen und den Sepiaknochen entfernen. Die Köpfe von den Tentakeln abschneiden und wegwerfen. Die so vorbereiteten Fischkörper in Ringe schneiden, die Tentakel fein hacken.

2. Die Garnelen und die Scampi waschen. In einem Topf 1 1/2 l leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Zuerst die Garnelen hineingeben und bei schwacher Hitze etwa 3 Minuten ziehen lassen. Anschliessend die Scampi zufügen und weitere 3 Minuten ziehen lassen. Garnelen und Scampi abgiessen, schälen und beiseite stellen.

3. Inzwischen die Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden.

4. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Stängel entfernen und die Blätter fein hacken.

5. In einem grossen Topf die Butter schmelzen und die Zwiebelringe darin glasig andünsten. Sobald sie Farbe angenommen haben, die TintenFischringe und die gehackten Tentakel zufügen. Unter Rühren andünsten, salzen und mit dem Wein ablöschen.

6. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, den reis in den Topf geben, gut umrühren und die Hitze stark reduzieren.

7. Eine Schöpfkelle heisses Wasser zugeben, dabei weiterrühren. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, wieder eine Schöpfkelle Wasser zusetzen. In dieser Weise fortfahren, bis das ganze Wasser verbraucht ist. Wichtig ist, das der Risotto während der gesamten Kochzeit ständig gerührt wird. Insgesamt braucht der Reis etwa 20 Minuten, bis er gar ist. Am Schluss darf der Risotto nicht zu dünnflüssig aber auch nicht zu fest sein.

8. Kurz vor dem Ende der Kochzeit den Brunch, die Garnelen und die Scampi in den Risotto rühren. Den Topf vom Herd nehmen, den Risotto 1-2 Minuten ruhen lassen, mit der Petersilie sowie frisch gemahlenem Pfeffer bestreut servieren. 



Tags: , , ,

Schreibe einen Komentar