Teekekse mit Mokka-Schokoladenbohnen (für ca. 45 Stück)

Zutaten:
100 g ZartbitterSchokolade, 50 ml heisser Früchtetee, 100 g weiche Butter, 50 g Puderzucker, 1 Eigelb, 200 g Mehl, 50 g dunkle Kuvertüre, ca. 45 Mokka-Schokobohnen

1. Die Schokolade fein hacken und mit dem Tee in einer Schüssel im heissen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. 1 El der Tee-Schokoladen-Mischung mit der Butter, dem Puderzucker und dem Eigelb zu einer Creme verrühren.

2. Das Mehl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 15 Minuten kühl stellen. Die restliche Tee-Schokoladen-Mischung beiseitestellen.

3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie 3 mm dick ausrollen, in gleich grosse schmale Rechtecke schneiden und die Kekse mit etwas Abstand auf das Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 12-15 Minuten backen. Die TeeKekse mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

4. Die restliche Tee-Schokoladen-Mischung erwärmen und durchrühren. Die Kekse auf einer Seite damit bestreichen und je 2 Kekse mit der Schokoseite zusammensetzen.

5. Die Kuvertüre hacken und in einer Schüssel im heissen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. In einen Gefrierbeutel füllen und am unteren Ende eine kleine Ecke abschneiden. Die Kekse mit der Schokolade in feinen Linien überziehen, mit je 1 Mokka-Schokobohne garnieren und trocknen lassen. Die TeeKekse kühl und trocken aufbewahren.



4410 Rezepte

Tags: , , , ,

Schreibe einen Komentar