Rinderfilet „Wellington“ (Zutaten für 4-6 Personen)

Zutaten:
1 kg Rinderfilet (aus der Mitte), Salz, Pfeffer, 3 El Öl, 500 g Champignons, 10 Schalotten, 6 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie (gehackt), 500 ml Rotwein, 1 El Dijon-Senf, Zucker, 4-5 Scheiben Tiefkühl-Blätterteig (a ca. 20 x 10 cm)

Rinderfilet salzen und pfeffern. 2 Esslöffel Öl in einem Bräter erhitzen und das Filet darin rundherum bei hoher Hitze anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Im selben Bräter im restlichen Öl die geputzten Champignons, die geschälten Schalotten, die geschälten Knoblauchzehen und die Petersilie anschwitzen. Mit dem Rotwein ablöschen, den Senf zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Das Rinderfilet wieder in den Bräter legen. Den aufgetauten Blätterteig aufeinander legen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas grösser als die Masse des Bräters ausrollen. Den Teig auf den Bräter legen und an den Rändern fest andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3-4) auf der 2 Schiene von unten 20 Minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.

Tipp: Ein echtes Filet „Wellington“ wird allerdings 45 Minuten gebacken wenn es kürzer gebacken wird ist es ein Filet „a la Wellington“



4410 Rezepte

Tags: ,

Schreibe einen Komentar