Gefüllte Teigtaschen, Pagnotielli

Zutaten:
1/2 Portion Klassischer Pizzateig (nur eine Kugel zubereiten), 1 Pizzastein oder 1 grosses schweres Backblech

Pizzastein oder Backblech auf die unterste Backofenschiene schieben und den Ofen mindestens 30 Minuten auf 220 Grad oder Gasstufe 4 vorheizen. Die Luft aus dem aufgegangenen Teig schlagen und den Teig in 6 (nach Bedarf auch in mehr oder weniger) Portionen teilen. Jede Portion zu einer Kuppel formen und zu einem dünnen Oval ausrollen. Anschliessend mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die so vorbereiteten Fladen auf 2 Stücke leicht bemehltem Backpapier verteilen. Falls das nicht ausreicht, die Fladen portionsweise zubereiten. Nun rasch den Backofen öffnen und die Fladen auf den heissen Stein oder das Backblech gleiten lassen. Die Fladen 3-5 Minuten backen, bis sie aufgegangen und ganz leicht gebräunt sind. Werden die Fladen portionsweise zubereitet, können die fertigen zum Warmhalten in ein sauberes Küchentuch gewickelt werden. Sobald alle gebacken sind, die Fladen halbieren und mit einem scharfen Messer Taschen hineinschneiden. Diese können mit jeder beliebigen Zutat gefüllt werden, z.B. Schinken, Tomaten und Mozzarella. Die gefüllten Taschen locker in Alufolie wickeln und noch einmal 2 Minuten in den Backofen geben. Danach auspacken, ein paar Salatblätter zufügen und die Taschen sofort verzehren. 






Tags:

Schreibe einen Komentar