Chili-Hähnchenkeulen mit Bratkartoffeln (für 4 Personen)

Zutaten:
4 Hähnchenkeulen, 3 El Tomatenketchup, 3 El süsse ChiliSauce, Cayennepfeffer, 1 Tl Sambal oelek, Salz, Pfeffer, Öl (für das Blech), 600 g gekochte Kartoffeln (vom Vortag), 3 Stangen Staudensellerie, 300 g Möhren, 8 Stängel Koriandergrün, 3 El Sonnenblumenöl, 1/2 Tl Fünf-Gewürze-Pulver

1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen. Ein tiefes Backblech einölen. Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Für die Marinade Tomatenketchup, ChiliSauce, 3 El SojaSauce, Cayennepfeffer und Sambal Oelek miteinander in einem Schüsselchen verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Keulen dünn mit der Marinade bestreichen und mit der Hautseite nach unten auf das Backblech setzen. Auf die zweite Schiene von unten in den heissen Ofen schieben und die Keulen 20 Minuten garen. Blech herausnehmen, Keulen wenden, die Oberseite mit der restlichen Marinade bestreichen. Wieder in den Ofen schieben, weitere 25 Minuten garen. Sollten die Keulen zu dunkel werden, mit Alufolie bedecken.

2. Inzwischen die gekochten Kartoffeln pellen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Sellerie waschen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Möhren schälen und schräg in etwa 5 mm dünne Scheiben schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze rundherum knusprig braten. Dabei nicht rühren, sondern die Kartoffeln nur vorsichtig wenden. Nach etwa 10 Minuten die Möhren- und die Selleriescheiben dazugeben. Unter Wenden 10 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Fünf-Gewürze-Pulver würzen. Kurz vor dem Servieren den Koriander untermischen.

3. Hähnchenkeulen aus dem Ofen und vom Blech nehmen. Den Bratensatz mit 75 ml Wasser und der restlichen SojaSauce (3 El) ablöschen und mit einem Holzlöffel lösen. Alles in einen Topf abgiessen, einmal aufkochen, dann durch ein feines Sieb streichen. Die Hähnchenkeulen mit den BratKartoffeln und der Sauce anrichten und sofort servieren.



4453 Rezepte


Tags: ,

Bitte schreibe einen Eintrag

  1. Jesko Says:

    Das Design gefaellt mir. Angenehm uebersichtlich. Wo kommt das her?

  2. Alain Says:

    Ich mache jetzt mit und habe mit inzwischen einen RSS Reader installiert. wie kriege ich den jetzt die URL zum RSS Feed ?

  3. Hendrik Says:

    Hast du noch naehere Informationen darueber ?

  4. Christian Says:

    Das Facebook Gefaellt mir Button Plugin waere bestimmt hilfreich. Oder ist mir der Button entgangen?

Schreibe einen Komentar