Ravioli e tortelli con ricotta e spinaci, Hausgemachte Teigtaschen mit Ricotta-Spinat-Füllung (für 6-8 Personen)

Zutaten:

Für den Nudelteig: 600 g griffiges Mehl, 5 Eier, Salz, 1 El Wasser

Für die Füllung:  1 Kg Spinat, Salz, 400 g Ricotta, 200 g Parmesan, 50 g Pecorino, 2 Eier, Muskat, Pfeffer

1. Das Mehl auf eine Arbeitsplatte sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, die leicht verquirlten Eier, das Salz und das Wasser hineingeben und nach und nach vom Rand her gründlich mit dem Mehl vermischen.

2. Mit den Handballen kräftig durchkneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Er sollte am Schluss nicht zu feucht sein, sonst müssen sie eventuell noch etwas Mehl dazugeben.

3. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen und mit einem feuchten Küchentuch bedeckt 20-30 Minuten ruhen lassen.

4. Inzwischen für die Füllung den Spinat gründlich waschen, verlesen und die harten Stängel entfernen. Die Blätter in reichlich Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren, abgiessen, abtropfen lassen und mit den Händen gut ausdrücken. Mit einem schweren Messer sehr fein hacken.

5. In einer Schüssel den Käse mit den Eiern, einer Priese Muskat sowie Salz und Pfeffer verrühren. Den erkalteten Spinat zugeben und alles zu einer homogenen Masse vermischen.

6. Den Nudelteig halbieren, beide Teile sehr dünn ausrollen und mit einem Messer oder Teigrädchen in etwa 4 cm breite Streifen schneiden.

7. Im Abstand von 4 cm mit einem Teelöffel je ein Häufchen der Füllung auf einen Nudelstreifen setzen, einen zweiten Teigstreifen darüber legen und zwischen den Häufchen mit dem Teigrädchen in Quadrate schneiden. Die Ränder leicht andrücken und die Ravioli vor dem Kochen (siehe Rezept: „Ravioli al burro e salvia, Ravioli in Butter und Salbei“) auf einem bemehlten Küchentuch kurz antrocknen lassen. 



4410 Rezepte

Tags: , ,

Schreibe einen Komentar