Gerösteter Flussaal mit Gurken und Dill (Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:
300 g Aalfilet, Salz, schwarzen Pfeffer (aus der Mühle), Saft von 1 Zitrone, 3 El Speisestärke, 1 SalatGurke, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 50 g Rosinen, 2 El Weisswein, 1 El Apfelessig, 1 Bund Dill, 1/8 l Erdnussöl, 1 Tl Honig, 1 El Dijon-Senf

1. Die Aalfilets waschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und in 2 cm grosse Stücke schneiden. Dann noch salzen, pfeffern, mit dem Zitronensaft beträufeln und in 2 Esslöffeln der Speisestärke vorsichtig wenden.

2. Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren, mit einem Löffel entkernen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und beides in feine Scheiben schneiden. Die Rosinen in dem Weisswein und dem Essig kurz einweichen lassen und 1 Esslöffel Speisestärke hineinrühren. Den Dill waschen und fein hacken. Einige Zweige für die Garnitur aufheben.

3. Nun 1 Esslöffel Öl im Wok erhitzen, ihn damit ausschwenken und das Öl wieder abgiessen. Diesen Vorgang einmal wiederholen.

4. Dann noch etwas Öl im Wok erhitzen und die Aalstückchen darin in etwa 1 1/2 Minuten braun braten. Sie anschliessend herausnehmen und beiseite stellen. Das Öl aus dem Wok abgiessen.

5. Noch einmal etwas Öl im Wok erhitzen und die Zwiebel– sowie die Knoblauchscheiben zusammen mit dem Honig darin 1 Minute glasieren. Die Gurkenscheiben und den gehackten Dill dazugeben und etwa 1 Minute mitziehen lassen.

6. Die eingeweichten Rosinen zusammen mit dem Einlegesud hineinrühren und alles kurz aufkochen lassen. Mit dem Senf sowie etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Den Aal im Gemüse kurz erhitzen und das Gericht mit Dill garnieren. 



Tags: , ,

Bitte schreibe einen Eintrag

  1. Marcel Says:

    Sehr leckeres Rezept – kann ich nur empfehlen und dem Blogbetreiber: Weiter so!

Schreibe einen Komentar