Rotbarsch süss-sauer mit Wakamealgen (Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:
300 g Rotbarschfilet, Saft von 2 Limetten, 1 El SojaSauce, Salz, weissen Pfeffer (aus der Mühle), 3 El Kartoffelstärke, 30 g getrocknete Wakamealgen, 2 Knoblauchzehen, 20 g junge Ingwerwurzel, 100 g Karotten, 2 FrühlingsZwiebeln, 80 g Bambussprossen (frisch oder aus der Dose), 12 Blätter Koriander, 8 El Erdnussöl, 2 El Sesamöl, 80 g Ananaswürfel (ungesüsst, aus der Dose), 1 El Honig, 2 El Reiswein, 1 El Fischfond

1. Das Rotbarschfilet waschen, trockentupfen und in etwa 2 cm breite Streifen schneiden. Sie mit der Hälfte des Limettensafts und mit der SojaSauce beträufeln, salzen, pfeffern und mit 2 Esslöffeln Speisestärke bestäuben.

2. Die Algen etwa 10 Minuten im kalten Wasser quellen und dann gut abtropfen lassen.

3. Die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und beides fein hacken. Die Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Die FrühlingsZwiebeln putzen, in etwa 2 cm grosse Stücke schneiden und waschen. Die frischen Bambussprossen von der Aussenhaut befreien, die Dosenware nur abtropfen lassen. Die Bambussprossen in Streifen schneiden. Den Koriander waschen und die Blättchen von den Stielen zupfen.

4. Nun 1 Esslöffel Erdnussöl im Wok erhitzen, ihn damit ausschwenken und das Öl wieder abgiessen. Diesen Vorgang einmal wiederholen.

5. Dann noch etwas Erdnussöl im Wok erhitzen und darin die Fischstreifen in einer knappen Minute braun braten. Sie anschliessend herausnehmen und beiseite stellen. Das Öl abgiessen.

6. Nun etwas Erdnuss- und Sesamöl im Wok erhitzen und den Ingwer sowie den Knoblauch darin kurz anbräunen. Die Karotten, die FrühlingsZwiebeln und die Ananaswürfel dazugeben und kurz mitbraten. Den Honig und den restlichen Limettensaft hinzufügen und alles gut verrühren.

7. Dann Fisch, Bambussprossen, Koriander und Algen dazugeben. Die restliche Kartoffelstärke mit dem Reiswein anrühren, die Sauce damit binden und das Ganze mit dem Fischfond abschmecken. 



4415 Rezepte

Tags: ,

Schreibe einen Komentar