Apfelgugelhupf mit Rosinen und Zimt (Zutaten für 1 Gugelhupfform, 1 1/2 l Inhalt)

ApfelgugelhupfZutaten:
Butter und Paniermehl (für die Form), 100 g Rosinen, 8 El Apfelsaft, 125 g weiche Butter, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, Salz, 300 g Mehl, 3 Tl Backpulver, 1/2 Tl Zimtpulver, 250 g Äpfel (z.B. Boskop), dunkle SchokoGlasur

Für die Deko:
Krokant, weisse Schokoherzen

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Gugelhupfform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Die Rosinen in einer Schüssel in 2 El Apfelsaft einweichen. Die Butter, den Zucker und den Vanillezucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Nach und nach die Eier und 1 Priese Salz unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Buttermasse sieben. Den restlichen Apfelsaft und den Zimt hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

3. Die Äpfel vierteln, schälen und die Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Rosinen mit Küchenpapier trocken tupfen, leicht mit Mehl bestäuben und mit den Apfelwürfeln unter den Teig mischen.

4. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Den Apfelgugelhupf im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene etwa 1 Stunde goldbraun backen. Herausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen. Dann aus der Form lösen, vorsichtig auf das Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Den Kuchen mit dunkler SchokoGlasur bepinseln und mit Krokant und weissen Schokoherzen dekorieren. Zum Servieren in Scheiben schneiden. Dazu passen Ben & Jerrys Eis und SchlagSahne.



Tags: , , , ,

Schreibe einen Komentar