Zuppa ripiena, „Gefüllte Suppe“ aus dem Casentino (für 4 Personen)

Zutaten:
je 1/4 getrockneten Thymian, Oregano und Majoran, einige Wacholderbeeren, 200 g stückige Tomaten (aus der Packung), 400 g altbackenes Brot, 5 El Olivenöl, Salz, 1/2 Kaninchenleber, 100 g Hühnerleber, 100 g Kalbsbries, 1 Zwiebel, einige Salbeiblätter, Pfeffer, 2 Eiweiss

1. Die getrockneten Kräuter mit den Wacholderbeeren klein hacken.

2. Das Brot in dünne Scheiben schneiden.

3. In einem Topf 2 El Olivenöl erhitzen und die Kräutermischung darin anrösten. Die Tomaten und das Brot zugeben und so viel kochend heisses Wasser angiessen, dass alles gut bedeckt ist. Salzen, umrühren und im geschlossenen Topf bei geringer Temperatur so lange köcheln lassen, bis sich das Brot aufgelöst hat und die Suppe ziemlich stark eingedickt, eigentlich mehr ein Brei ist.

4. Inzwischen die Lebern und das Bries putzen und klein schneiden. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln.

5. In einem zweiten Topf das restliche Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel zusammen mit den Salbeiblättern kurz anbraten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Bries und Leber zufügen, salzen und pfeffern und einige Minuten dünsten.

6. In die heisse Suppe mit einer kleinen Schüssel eine Vertiefung drücken und die Leber-Bries-Mischung in die Mulde füllen.

7. Das Eiweiss schlagen und darüber giessen. Sobald das Eiweiss gestockt ist kann die Suppe serviert werden. 



Tags: , , ,

Schreibe einen Komentar