Weihnachtsstollen mit Rosinen und Mandeln (Zutaten für 2 Stollen)

Zutaten:
Für den Hefeteig:
1 1/2 Päckchen Trockenhefe, 1/2 l lauwarme Milch, 180 g Zucker, 1 kg Mehl, 350 g Rosinen, 50 ml brauner Rum, 300 g Zitronat, 400 g weiche Butter, 250 g gemahlene Mandeln, Salz

Ausserdem:
Mehl (für die Arbeitsfläche), 4 El Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 125 g Butter, 150 g Puderzucker (zum Bestäuben)

1. Für den Hefeteig die Hefe in der Hälfte der Milch auflösen, 1 Tl Zucker unterrühren. 250 g Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemilch in die Mulde geben, mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Die Rosinen in Rum einweichen.

2. Das Zitronat in kleine Würfel hacken. Den Hefevorteig mit der restlichen Milch, dem restlichen Zucker, dem Mehl, der Butter, dem Zitronat, den Mandeln und 1 Priese Salz in den KitchenAid geben und gut durchkneten. Bis ein glatter und elastischer Teig entstanden ist, der sich vom Schüsselrand löst. Den Teig zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Den Teig im KitchenAid nochmals kräftig durchkneten und halbieren. Jedes Teigstück ausrollen und zu einem Stollen formen. Die Stollen auf das Backblech legen, mit etwas warmem Wasser bestreichen und erneut etwa 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

4. Die Weihnachtsstollen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 1 Stunde backen. (Stäbchenprobe!). Die Stollen herausnehmen und auf dem Backblech abkühlen lassen.

5. Den Zucker und den Vanillezucker mischen. Die Butter zerlassen, die Stollen mit etwa der Hälfte der Butter bestreichen und mit der Zuckermischung bestreuen. Mit der restlichen Butter bestreichen und zum Schluss dick mit Puderzucker bestäuben. Die Stollen in Alufolie wickeln und an einem kühlen Ort lagern, so halten sie sich einige Wochen. Am besten schmecken sie nach 2-3 Wochen.



4415 Rezepte

Tags: , ,

Schreibe einen Komentar