Kokos-Schokoladentorte

Zutaten:
Teig:
4 Eier, 450 g Zucker, 150 g zerlassene Butter, 200 ml Kokosmilch, 100 g Kokosraspel, 300 g Mehl, 1 El Backpulver, 100 g Kakaopulver

Creme:
50 g Zucker, 6 Eiweiss, 450 g kalte Butter (gewürfelt), 150 g Puderzucker, 4 cl Kokosrum, ca. 25 Kokos-Pralinen

Garnitur:
200 g weisse Schokolade, Kokoschips, geschälte Mandeln

Ausserdem:
1 Springform (ca. 20 cm Durchmesser)

1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Springform ausfetten. Eier mit Zucker cremig schlagen. Zerlassene Butter, dann Kokosmilch und Kokosraspel unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver auf die Mischung sieben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

2. Ein Drittel der Masse in die Form füllen und ca. 25 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen, Tortenboden herauslösen und abkühlen lassen. Aus dem restlichen Teig wie beschrieben zwei weitere Tortenböden backen und ebenfalls abkühlen lassen.

3. Für die Creme aus Zucker und 150 ml Wasser in 5-10 Minuten einen Sirup kochen. Eiweisse in einer grossen Schüssel steif schlagen. Zuckersirup unter Rühren dazugeben. Nach und nach die Butterwürfel untermischen, dann den Puderzucker auf die Masse sieben und unterrühren. Es entsteht eine ziemlich bröckelige Masse, doch das ist ganz normal – einfach ca. 15 Minuten weiterschlagen – mit der Zeit wird sich alles perfekt miteinander verbinden. Zum Schluss den Kokosrum unterrühren. Die Masse bei Zimmertemperatur stehen lassen.

4. Die Pralinen pürieren. 4 El Creme unter das Püree rühren. Zwei Tortenböden mit dieser Masse bestreichen und alle drei Böden aufeinandersetzen. Die Torte oben mit einer dünnen Schicht ButterCreme bestreichen und ca. 1 Stunde kühl stellen. Die Creme nicht in den Kühlschrank stellen. Die gekühlte Torte mit der restlichen Creme umhüllen. Nochmals ca. 20 Minuten kühl stellen. Währenddessen die Schokolade schmelzen und nach der Kühlzeit über die Torte giessen. Mit Kokoschips, Mandeln und eventuell mit Blüten verzieren.



4410 Rezepte

Tags: , , , ,

Schreibe einen Komentar