Zanderfilet mit Schwarzbrot, Trauben und Estragon (Zutaten für 4 Personen)

Zutaten:
4 Scheiben Pumpernickel, 1 Knoblauchzehe, 100 g weiche Butter, Salz, Pfeffer, 4 Zanderfilets (ohne Haut und Gräten, a 160-180 g), 4 rote Zwiebeln, 200 g kernlose Trauben, 1 Bund Estragon, 50 g Pinienkerne, 1 El Öl, 125 ml trockener Weisswein, 100 ml Instant-Gemüsebrühe, 60 g kalte Butter

Pumpernickel zerbröseln, Knoblauch schälen und fein hacken, die Butter cremig rühren. Alles miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zanderfilets salzen und pfeffern und die Pumpernickelmasse darauf verteilen. Fisch in eine geButterte Auflaufform mit der Brotmasse nach oben legen. Den Fisch im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3) auf der mittleren Schiene 12 Minuten backen. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Trauben halbieren, Estragon zupfen und die Blätter hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelstreifen darin bei mittlerer Hitze 4 Minuten unter Rühren anbraten. Mit Weisswein und Brühe ablöschen, aufkochen lassen und die Butter einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Trauben, Estragon und Pinienkerne zu den Zwiebeln geben und einmal aufkochen. Den Fisch auf 4 Teller geben und mit dem warmen Traubengemüse servieren.



4410 Rezepte

Tags: , , ,

Bitte schreibe einen Eintrag

  1. Benjamin Says:

    Hört sich sehr gesund an. Passt ja zu unserem Blogtheme. Vielleicht können wir uns ja gegenseitig als Partner eintragen?!

    Danke für die Teilnahme übrigens am Gewinnspiel.

    Grüße

  2. Pascal Says:

    Ich bekomme Hunger. 😀

  3. Pascal Says:

    Mensch, ich bekomme Hunger. 😀

  4. Benjamin Says:

    Wow, tolles Rezept, vielleicht hast du ja Lust ein paar Rezepte bei uns auf unserem Blog zu veröffentlichen? Passt ja ganz gut. 🙂

    Grüße

Schreibe einen Komentar